Ehrungen bei der Feuerwehr Schwand/Laub
Bewährtes Kommando bleibt

Vermischtes
Schönsee
14.01.2016
6
0

Höhepunkte im Vereinsjahr 2015 der Feuerwehr Schwand/Laub waren Ehrungen verdienter Aktiver und das Kreisjugendzeltlager. In der Jahreshauptversammlung bestätigten die anwesenden 26 Aktiven mit Gerhard Ebnet und Michael Pfistermeister ihre ersten und zweiten Kommandanten.

Vorsitzender Johann Pfistermeister hieß eingangs neben Bürgermeisterin Birgit Höcherl den neuen Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner willkommen. Einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder folgte der Bericht von Jugendwart Christian Ostermeier. Die Aktivitäten der Nachwuchsorganisation waren vom Kreisjugendzeltlager überlagert.

Sein persönlicher Stundenaufwand betrug 443 Stunden. Heuer steht die Teilnahme am Jugendzeltlager sowie an den Wettbewerben Wissenstest und Jugendflamme auf dem Programm. Er dankte für den Zusammenhalt und bat, Jugendliche ab 12 Jahren für die Jugendfeuerwehr zu mobilisieren.

Zahlreiche Termine


Kommandant Gerhard Ebnet blickte auf sechs Übungen im Jahre 2015, einen Motorsägenkurs, die Ehrungen, die Ausbildung zum Digitalfunk, die Teilnahme am Florianstag, die Verkehrsregelung beim Seefest in Schönsee, die Unterstützung beim Jugendzeltlager sowie eine Gemeinschaftsübung und eine Werksbesichtigung zurück. Es gab drei Einsätze bei einem Brand und zwei Technische Hilfeleistungen, dazu zwei Sicherheitswachen bei Johannisfeuer und Seefest sowie die Mitwirkung bei der Aktionswoche. In Schwand wurde ein Maibaum aufgestellt.

Zu den Ausbildungen im Digitalfunk kamen solche im Atemschutz und zwei Sprechfunklehrgänge. Als Kommandant war er bei zwei Dienstversammlungen und der Einführung des neuen KBM und weiteren Sitzungen verpflichtet. In seinem Ausblick legte der Kommandant einen Übungsplan vor. Geplant sei ein Erste-Hilfe-Kurs, eine Funkübung zur Einführung des Digitalfunks, die Prüfungen für das Leistungsabzeichen und eine gemeinsame Übung mit Stadlern für die Wasserförderung. Es folgte die Übernahme von Tanja Vogel von der Jugendfeuerwehr sowie die Auszeichnung von Baptist Großer und Karlheinz Posset mit dem Ehrenkreuz in Silber des Feuerwehrverbandes für 40-jährigen Einsatz. Dankesworte richtete Kommandant Ebnet an die Stadt, seinen Stellvertreter, an alle Aktiven und Mitglieder sowie die Landkreisführung.

Vorsitzender Johann Pfistermeister ging auf die Problematik bei der Dimension des Maibaumes ein. Aus Sicherheitsgründen und bei geringer Beteiligung müsse künftig ein kleineres Exemplar aufgestellt werden oder diese Aufgabe entfallen. Bei guter Zusammenarbeit mit der Stadt und der Bevölkerung sei das Jugendzeltlager und die Seefestbeteiligung gut gelaufen. Neben der Beteiligung am Florianstag und dem Aufstellen eines Maibaumes sei wieder ein Ausflug geplant. Bürgermeisterin Birgit Höcherl zeigte sich erfreut über die positiven Berichte, gratulierte den Geehrten und dankte für die zusätzlichen Aufgaben im öffentlichen Leben.

Schwerpunkt Digitalfunk


KBM Christian Weinfurtner lobte das Zeltlager, das eine besondere Leistung einer so kleinen Feuerwehr darstelle. Der Digitalfunk werde die Arbeit der Aktiven in diesem Jahr dominieren. Die anschließende Neuwahl der beiden Kommandanten war reine Formsache. Gerhard Ebnet und sein Stellvertreter Michael Pfistermeister wurden vorgeschlagen und nahezu einstimmig wieder in die Pflicht genommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.