Hans Saller tritt als Jagdvorsteher ab
Amtswechsel nach 30 Jahren

Jagdvorsteher Hans Pfistermeister, sein Stellvertreter Manfred Rieger, Kassier Jürgen Grosser (von links) und Schriftführer Alois Vogel (Zweiter von rechts) gehören der Führungsmannschaft der Jagdgenossenschaft Schwand an. Alfons Grötsch (rechts) und Karlheinz Posset (Dritter von rechts) wurden als Kassenprüfer bestimmt. Bilder: mmj (2)
Vermischtes
Schönsee
16.02.2016
62
0

Zum letzten Mal begrüßte Hans Saller als Jagdvorsteher die Jagdgenossen im Feuerwehrhaus. Nach 30 Jahren an der Spitze gab er bei den Neuwahlen dieses Amt ab.

-Schwand. Nach dem Rückblick von Hans Pfistermeister auf die letzte Generalversammlung und die Finanzsituation durch Jürgen Grosser informierte Hans Saller aus dem forstlichen Gutachten. Der Verbiss, so die Feststellung, sei leicht angestiegen, aber tragbar. Nennenswerte Vorfälle gab es nicht. Deshalb könne der Abschussplan beibehalten werden.

Ruhiges Jagdjahr


Jagdpächter Peter Kraus sprach von einem ruhigen Jagdjahr. Füchse, Wildschweine, Hasen, Rehwild und Enten zählten zur Strecke in den vergangenen zwölf Monaten. Der Abschussplan wurde erfüllt, der Umfang bleibe in naher Zukunft gleich. Kraus sprach ebenso wie Saller von einer akzeptablen Verbisssituation, darüber könne man in dieser Region zufrieden sein. Den Wildschaden auf den Fluren mit einer bejagbaren Fläche von rund 400 Hektar bezeichnete der Jagdpächter als erträglich und überschaubar. Ein Wildunfall wurde verzeichnet. Auf Vorschlag von Hans Saller über die Höhe Jagdpachts für die Auszahlung an die Mitglieder wurde die Empfehlung von 10 Euro/Hektar für die vergangenen zwei Jahre einstimmig angenommen. Ohne Gegenstimme sprachen sich die Anwesenden auch dafür aus, dass an zwei festen Terminen, einer davon in der Generalversammlung, die Auszahlung erfolgen soll.

Neuwahl ohne Probleme


Nach der Entlastung wurde unter Leitung von Andreas Ebnet sen. die Neuwahl zügig absolviert (siehe Info-Kasten). Nach Ende des Jagdjahres ist das neugewählte Gremium ab 1. April im Amt. Lobende Worte und ein Präsent gab es von Hans Pfistermeister für Hans Saller für dessen jahrzehntelange Tätigkeit an der Spitze der Jagdgenossen. Saller habe in seiner Art sein Amt immer ruhig, zuverlässig und besonnen ausgeführt. Dabei erwähnte Pfistermeister auch, dass Saller auf eine 1987 beschlossene jährliche Aufwandsentschädigung verzichtete. Saller wiederum dankte allen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen 30 Jahren, sei es mit den Mitgliedern oder den Jagdpächtern. Ein gemeinsames Essen auf Einladung des Jagdpächters Peter Kraus rundete die harmonisch verlaufene Generalversammlung ab.

NeuwahlenDie neue Führungsmannschaft: Jagdvorsteher Hans Pfistermeister, Stellvertreter Manfred Rieger. Kassier/Beisitzer Jürgen Grosser, Schriftführer/Beisitzer Alois Vogl. Kassenprüfer Karlheinz Posset und Alfons Grötsch. (mmj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Führungswechsel (5)Jagdgenossenschaft Schwand (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.