Kirchenchor St. Wenzeslaus musiziert in Meißen gemeinsam mit Domchor
„Jubilate“ mit 80 Sängern

Ein Gruppenbild durfte beim Auftritt Chormitglieder von St. Wenzeslaus in Pfarrkirche St. Benno in Meißen nicht fehlen. Bild: hfz
Vermischtes
Schönsee
07.10.2016
42
0

Bei Kaiserwetter hatten sich die Sänger des Kirchenchores St. Wenzeslaus auf den Weg nach Meißen gemacht. Das Ziel: ein Besuch beim Domchor Meißen, eingeladen hatte Domkantor Jörg Bräunig.

50 Teilnehmer, darunter 32 Chormitglieder, fuhren zunächst nach Dresden und erlebten unter fachkundiger Führung eine Stadtbesichtigung. Dann ging es weiter nach Radeburg zum Hotel "Radeburger Hof" und nach Meißen, wo ein Weinfest stattfand. Auf dem Domberg wurde die Gruppe schon von Domkantor Jörg Bräunig erwartet. Nach intensiver Probe zusammen mit dem Meißner Domchor fand man sich zur Serenade auf der Domplatte ein, um gemeinsam ein volkstümliches Konzert unter Einbeziehung des Publikums zu bestreiten. Ein festlich gestalteter ökumenischer Gottesdienst mit den Chören aus Schönsee und Meißen sowie das anschließende Orgelkonzert mit Domkantor Jörg Bräunig waren die Höhepunkte des Abends. Die rund 80 Sänger brachten gemeinsam die Chorwerke "Cantate Domino" von Hassler, "Jubilate deo" von Halmos, "Locus iste" von Bruckner und "Lobe den Herren" von Bach unter der Leitung von Jörg Bräunig und Hubert Reimer dar.

Für die Chormitglieder war es ein bleibendes und ergreifendes Erlebnis. Zum Gelingen trugen auch der Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel und Kaplan Oliver Gonda von der Katholischen Pfarrkirche St. Benno bei. Dann konnten sich die Sänger an einem von den Sängern und Fördervereinsmitglieder organisierten Büfett stärken, das im Probsteikeller angerichtet war.

Am folgenden Tag ging es zur Pfarrkirche St. Benno nach Meißen. Mit festlichen Gesängen umrahmte der Schönseer Chor den Sonntags-Gottesdienst, der von Kaplan Gonda zelebriert wurde. Landkreismusikdirektor Paul Windschüttl begleitete den Chor an der Orgel einfühlsam und gekonnt. Die Kirchenbesucher spendeten am Schluss großen Beifall. Mit vielen schönen Eindrücken traten die Schönseer die Heimreise an. Begleitet wurde die Chor-Reise auch von einem Team der Filmakademie München (Bericht folgt).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenchor St. Wenzeslaus (4)Hubert Reimer (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.