Kolpingfamilie feiert Jubiläum
70 Jahre im Sinne Adolph Kolpings tätig

Die im März diesen Jahres gewählte Führungsmannschaft der Kolpingfamilie Schönsee. An der Spitze stehen Präses Wolfgang Dietz (Vierter von rechts) und Vorsitzender Hans Herrmann (Dritter von links). Bild: mhö
Vermischtes
Schönsee
15.09.2016
68
0
 
Am 24. Juni 1982 kam der frühere Diözesanpräses und spätere Bischof der Diözese Passau Wilhelm Schraml zu einer Monatsversammlung nach Schönsee, links der damalige Vorsitzende Willibald Nesner. Bild: mhö/Archiv

51 Personen sind im Protokoll eingetragen, die unter dem damaligen Stadtpfarrer Alois Treml im September 1946 die Kolpingfamilie gründeten. Am Wochenende steht ein Jubiläum ins Haus.

, Pfarrer Treml übernahm vor 70 Jahren zugleich das Amt des Präses, als Vorsitzende (damals mit der Bezeichnung "Senior") der Altersgruppen wurden David Bauer junior zum "Senior" und David Bauer senior zum "Altsenior" gewählt. Die Kassenführung übernahm Josef Fuchs.

Handwerk im Blickpunkt


In der Chronik der Kolpingfamilie (KF) Schönsee liest man bereits im Jahr 1951 von einem großen "Kolping- und Handwerkerfest" zu dem vom 29. Juni bis 1. Juli eingeladen wurde. Das silberne Priesterjubiläum von Stadtpfarrer Treml wurde bei diesem Anlass mitgefeiert, eine Feldmesse mit Bannerweihe stand im Programm. Den Wert des Handwerks unterstrich dazu eine Ausstellung im Rathaussaal und ein Handwerkerzug durch die Stadt. Dieser endete mit einem Schäfflertanz und einem zünftigen Ausklang mit Gartenkonzert auf der Festwiese. Zu den geladenen Gästen zählten Vertreter aus dem Kolpingwerk, Politik und Wirtschaft.

Nach dem Weggang von Pfarrer Treml im Jahr 1954 stagnierten die Aktivitäten in der Kolpingfamilie und Dank Pfarrer Josef Wutz, so ist nachzulesen, ist die Kolpingfamilie 1962 wieder zu neuem Leben erwacht. Die früheren Diözesanpräsides Karl Böhm und Wilhelm Schraml, später Bischof der Diözese Passau, kamen zu Monatsversammlungen, über Theaterfahrten, eigene Theateraufführungen und Gymnastikabende wird in der Chronik berichtet. Teilnahme an Exerzitien in Spindlhof, Jugendtreffen in Johannisthal, Wanderungen in der näheren Umgebung standen oft im Terminkalender. Im Fußball gewann die Kolpingfamilie Schönsee 1965 erstmals die Diözesanmeisterschaft. Mit zwei ersten Plätzen in verschiedenen Altersklassen wurden bei den Diözesan-Skimeisterschaften 1967 weitere sportliche Erfolge erreicht. Fußball, Skifahren, Tischtennis und Kegeln zählten jahrelang zum Freizeitangebot, dabei standen Mitglieder bei Bezirks- und Diözesanmeisterschaften oft an erster Stelle in den Siegerlisten.

Von Teilnahmen an Fortbildungskursen für Erwachsene in Lambach wird in den Unterlagen ebenso berichtet, wie über die Teilnahme an Versammlungen auf Bezirks- und Diözesanebene. Ob Waldweihnacht, Glaubensseminare und Adventsingen, die Kolpingfamilie war immer federführend dabei. Aber im Lauf der Jahrzehnte hat sich vieles verändert.

1981 wurde erstmals zur Fußwallfahrt nach Pleystein eingeladen. Diese gehört seit dieser Zeit fest in das Jahresprogramm wie auch das jährliche Johannisfeuer, der Emmausgang oder die Teilnahme beim Bürger- und Seefest. Theateraufführungen zählen ebenso zu den Aktivitäten der Kolpingfamilie wie Fackelkreuzweg, Altkleidersammlung oder Ausflüge. Die Nikolausaktion und der Besuch bei alten und kranken Menschen ist in der Vorweihnachtszeit selbstverständlich. Ebenfalls als Höhepunkt im Jahr kann die gesungene und gespielte Herbergssuche bei "Advent im Wald" gesehen werden. Kegeln und Tischtennis begeistern besonders die jüngeren Mitglieder. Bei kirchlichen oder sonstigen Veranstaltungen in der Pfarrei zeigen Kolpingmitglieder ihr Engagement für die Gemeinschaft.

Fast 150 Mitglieder


Wenn an diesem Samstag das Gründungsjubiläum mit einem Festgottesdienst und einem unterhaltsamen Abend gefeiert wird, kann die Kolpingfamilie auf eine wechselvolle Geschichte im Vereinsleben zurückblicken. Aktuell sind in der Mitgliederliste 149 Personen verzeichnet, an der Spitze stehen Präses Wolfgang Dietz und Vorsitzender Hans Herrmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.