Verkehrssicherheitstag der Verkehrswacht
Sicher in den Kindergarten

Der Rollerfahrer hält an, die Kinder machen beim Überqueren der Straße auf sich aufmerksam und gehen über den Zebrastreifen. Bilder: mmj (3)
Vermischtes
Schönsee
05.07.2016
43
0

"Stehen bleiben - hören - links - rechts - links schauen!" Diese Reihenfolge sollte man vor dem Überqueren eines Zebrastreifens einhalten. Angehörige der Verkehrswacht gaben aber noch viel mehr wichtige Tipps für Kinder und natürlich auch deren Eltern.

Nicht früh genug ist es für Teilnehmer am Straßenverkehr - ob zu Fuß oder mit mobilen Untersatz - sich Verhaltensregeln einzuprägen. Beim Verkehrssicherheitstag im Kindergarten waren es Karlheinz Senft und Thomas Dietz, der stellvertretende Vorsitzende der Gebietsverkehrswacht Oberviechtach, die den Kleinen wichtige Prinzipien anschaulich verdeutlichten.

Sensibel machen


Moderator Karlheinz Senft sah in seiner Begrüßung den Verkehrssicherheitstag als festen Bestandteil des Projekts "Kinder im Straßenverkehr". Die Deutsche Verkehrswacht strebe damit eine feste Verankerung der Verkehrssicherheitsarbeit während eines Kindergartenjahres an. Begleitend durch Information und Beratung sollen Kindergärten dabei für die Gefahren sensibilisiert werden.

Durch Spiele und Übungen kann dabei Wahrnehmung, Motorik und Reaktionsfähigkeit verbessert werden. Zur Demonstration hatten die Organisatoren einen Parcours aufgebaut. Eifrig waren die Kindergartenkinder bei den einzelnen Stationen bei der Sache und bewiesen bereits Kenntnisse über verschiedene Empfehlungen und Vorschriften als Verkehrsteilnehmer.

Behutsam wurde dabei eine fiktive Straße mit markiertem Zebrasteifen überquert, Achtsamkeit beim Betreten der Fahrbahn war hier oberstes Gebot. Besonderes Interesse weckten die Vertreter der Verkehrswacht mit der Demonstration der Folgen eines Auffahrunfalles, wenn Kinder in ihrem Sitz nicht angeschnallt sind.

Medaille und Smiley


Fragen über Einsatz- und Rettungsfahrzeuge gehörten zu einem Ratespiel, die ohne große Überlegungen beantwortet werden konnten. Mit einer Taschenlampe ging es in die Dunkelkammer. Die Kinder leuchteten damit auf verschiedene Kleidungsstücke und stellten dabei die Wichtigkeit von Garderobe mit Reflektoren bei Dunkelheit fest. Für alle Teilnehmer gab es zum Abschluss eine Medaille fürs Mitmachen und einen Smiley-Anhänger. Nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für Eltern und Großeltern war der Verkehrssicherheitstag eine sinnvolle Veranstaltung im Schönseer Kindergarten. Die Aktion gab aber praktischen Anschauungsunterricht auch dafür, wenn gutgemeinte Ratschläge oder Gesetze im Straßenverkehr zum Nachteil für alle ins Leere gehen. Langeweile kam an diesem Nachmittag nicht auf. Bei Kaffee und Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill, serviert von Mitgliedern des Elternbeirats, gab es über die Arbeit der Verkehrswacht zum Wohl der Kinder mit Karlheinz Senft und Thomas Dietz noch einigen Gesprächsstoff.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.