Wehr dankt aktiven Jubilaren

Die geehrten Mitglieder der Feuerwehr Dietersdorf mit Vorsitzenden Sandro Schwarz, KBR Robert Heinfling, KBI Richard Fleck, Ehrenkommandanten Karl Schwarz und Hans Mösbauer (von rechts) sowie Bürgermeisterin Birgit Höcherl und KBM Christian Weinfurtner (von links). Nicht auf dem Bild Gerhard Treiber und Georg Hauer.
Vermischtes
Schönsee
10.04.2016
60
0

25 oder 40 Jahre aktiver Dienst in der Feuerwehr: Zum Dank für dieses Engagement kam die Führungsriege der Landkreisfeuerwehr kürzlich nach Dietersdorf.

-Dietersdorf. Ein besonderes Ereignis kündigte sich an, als die komplette Führungsriege der Landkreisfeuerwehr mit Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandinspektor Richard Fleck und Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner in Dietersdorf eintraf. Auch Bürgermeisterin Birgit Höcherl und Ehrenkommandant Karl Schwarz wurden vom Vorsitzenden Sandro Schwarz im Gasthof "Waldblick" begrüßt.

Bei der Veranstaltung ging es um die Ehrung vom Feuerwehrkameraden für deren 25- und 40-jährige aktive Mitgliedschaft sowie um besondere Verdienste. Die Bürgermeisterin zeigte sich eingangs nicht nur über die Anwesenheit der Feuerwehrführung erfreut, sondern auch über die Anerkennung der Leistungen der Jubilare und aller Aktiven. Sie dankte dafür im Namen der Stadt und des Stadtrates. Letzterer sorge auch dafür, dass die vier Wehren im Bereich der Stadtgemeinde gut ausgestattet sind, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Vieles wäre ohne die Mitwirkung der Feuerwehren nicht möglich. Dies treffe besonders für die Dietersdorfer Wehr im Hinblick auf das anstehende Kirchenjubiläum zu.

Kreisbrandrat Robert Heinfling bezeichnete den langjährigen ehrenamtlichen Dienst als etwas Besonderes. Dies zu würdigen, sei für ihn eine erfreuliche Aufgabe. Er sprach den Wunsch an alle Kameraden aus, in diesem Sinne, insbesondere auch in der Jugendarbeit, weiterzumachen. Die Feuerwehrspitze baue hier auch auf die Dietersdorfer Wehr.

Für 25-jährige Mitgliedschaft gab es zunächst Urkunden für Willibald Kulzer, Gerhard Treiber und Georg Gradl. Das Ehrenzeichen für 40 Jahre gab es für Karl Schwarz, Georg Bayer, Georg Hauer und Edmund Wild, dazu einen Gutschein für einen Aufenthalt im Feuerwehr-Erholungsheim und die Ehrenamtskarte.

Für besondere Verdienste wurde dem langjährigen Schriftführer und Aktiven Hans Mösbauer das Ehrenkreuz in Silber an die Uniform geheftet. Ein geselliges Beisammensein schloss sich an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.