Zufriedene und langjährige Urlaubsgäste geehrt
Schönseer Land zieht Urlauber an

Die für fünf- bis 25-jährige Treue geehrten Urlaubsgäste stellten sich mit den Gastgebern sowie Maximilian Baumgärtner von der Tourist-Information (links) und Bürgermeisterin Birgit Höcherl (Zweite von rechts) zum Erinnerungsbild. Bild: gl
Vermischtes
Schönsee
02.02.2016
85
0

Zufriedene und langjährige Feriengäste sind nicht nur das Aushängeschild der jeweiligen Gastgeber. Sie erfüllen auch die Urlaubsregion "Schönseer Land" mit Stolz. Deshalb werden die treuen Gäste und Quartiergeber auch öffentlich würdigt.

Bei einer solchen Gästeehrung der Tourist-Information im Sitzungssaal des Schönseer Rathauses wurden diesmal vier Familien für fünf-, zehn- und 25-jährige Treue zum Gasthof "Lindauer Wirt" ausgezeichnet.

25 Aufenthalte


Dies waren Franziska Flohr und Sebastian Franz aus Merseburg, das Ehepaar Katharina und Jens Hübner aus Braunschweig und Elfriede Kleingeist aus Borsdorf, denen Bürgermeisterin Birgit Höcherl eine Dankesurkunde mit einer Chronik der Stadt und einer Tasse mit heimischen Motiven für fünf Aufenthalte überreichte. Für zehn Jahre wurde Cornelia Prüssing aus Braunsbedra ausgezeichnet und bei Petra und Frank Kleingeist sowie Martina und Bodo Kleingeist aus Leipzig kam für 25 Aufenthalte noch eine Urkunde des Landkreises mit Erinnerungstasse hinzu.

Für Treue gedankt


Auch im Namen ihrer Bürgermeisterkollegen Gerald Reiter (Stadlern) und Manfred Dirscherl (Weiding) dankte Birgit Höcherl auch Maximilian Baumgärtner, der derzeit die Tourist-Information vertritt sowie die Quartiergeberfamilie Schmid, die für die Zufriedenheit der Gäste sorgt. Nachdem es sich bei diesen um mehrere Generationen und Arbeitskollegen handelt, spricht dies für besondere Zufriedenheit und den Wert einer Weiterempfehlung. Als Gruppe kommen sie meist im Winter und haben alle schon eine Schlitten- oder Kutschfahrt mit den Haflingern der Wirtsleute oder die Möglichkeit zum Ski-Langlauf genutzt. Alles in einer herrlichen Landschaft und bodenständiger Atmosphäre; insbesondere mit vielen vorbildlichen Möglichkeiten für Kinder. Nachdem die Gastgeberfamilie ihren Dank mit Geschenkkörben zum Ausdruck brachte, erfuhr die Bürgermeisterin, dass die Möglichkeiten der näheren Umgebung und die Natur Priorität haben. Diese noch oft zu nutzen war ihre Bitte. Wozu noch der Hinweis auf die demnächst ins Netz gehende neue Homepage über das Schönseer Land kam, die einer Weiterempfehlung zusätzlich dienen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rathaus Schönsee (1)Urlauberehrung (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.