23-Jähriger hält 40-Jährigem Waffe vor - Festnahme nach Fahndung
Mann mit Schusswaffe bedroht

Symbolbild: dpa
Archiv
Schwandorf
30.11.2015
18
0
Die Polizei in Schwandorf wurde am Sonntagnachmittag von einem 40-jährigen Schwandorfer verständigt, der angab, der Ex-Freund einer Hausbewohnerin habe ihm eine Schusswaffe vorgehalten. Anschließend sei der ihm namentlich bekannte Mann geflüchtet.

Wie die Polizei am Montagmittag mitteilte, handelt es sich bei dem Täter um einen 23-jährigen, amtsbekannten Schwandorfer Rauschgiftkonsumenten. Die sofort eingeleitete Fahndung im Stadtgebiet führte zur Festnahme des Mannes. Die Waffe habe er zu diesem Zeitpunkt bei einer Bekannten versteckt, so die Polizei. Dort wurde die Waffe beschlagnahmt.

Dabei habe sich herausgestellt, dass es sich nicht um eine scharfe, sondern "nur" um eine Schreckschusswaffe handelte, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung zum Fall. Der wohnsitzlose Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Verstößen gegen das Waffengesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2667)Schusswaffe (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.