Neue Oberpfalzbahn: Einsatz ab Dezember geplant
Hai - ein Schätzchen

Die neuen Züge sehen vielleicht etwas grimmig aus, sind aber ganz freundlich gestaltet. Gerhard Knöbel, Vorstand der Länderbahn, präsentierte in Schwandorf die neuen Triebwagen, die ab Dezember den Verkehr auf der Naabtalstrecke zwischen Regensburg und Marktredwitz übernehmen. Bild: Götz
Archiv
Schwandorf
16.10.2014
30
0
Gerhard Knöbel ist begeistert: Der Vorstand der Länderbahn stellte am Mittwochnachmittag in Schwandorf sein neues "Schätzchen" vor: einen gelben Triebwagen der Oberpfalzbahn, der - wenn alles glatt geht - ab Dezember von Regensburg über Schwandorf, Weiden, Marktredwitz bis nach Cheb fährt. Das Ungewöhnliche daran: die Fahrzeuge vom Typ "Link" stammen aus der Produktion des polnischen Herstellers Pesa. Die gleichen Fahrzeuge sind schon seit zwei Jahren in Tschechien im Einsatz - unter dem Begriff "Regio-Shark" ("Regio-Hai").

Nach Angaben von Knöbel sei die Länderbahn damit das erste Unternehmen, das polnische Züge im deutschen Nahverkehr einsetzt. Ob diese allerdings bereits am 14. Dezember auf die Schienen dürfen, ist unklar. Noch liege nämlich keine Genehmigung des Eisenbahnbundesamtes vor. Sollte diese bis zum Stichtag nicht eingehen, fahren vorerst die Vogtlandbahnen weiter.

Knöbel verspricht einen Qualitätssprung mit den neuen Zügen: Jeder Triebwagen sei behindertengerecht, verfüge zudem über Klimaanlage und ein Fahrgastinformationssystem. Jeder Zug werde zudem mit einem Schaffner besetzt, der auch Fahrkarten verkaufe. In ihre neue Flotte von zwölf Fahrzeugen investierte die Länderbahn rund 30 Millionen Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.