Sonderzug für Landkreis Cham

Für Chams Landrat Franz Löffler (links) ist trotz Wolken und Regen der dritte Adventssonntag ein schöner Tag. Er tauft den Sonderzug für den Landkreis Cham mit Länderbahn-Vorstand Gerhard Knöbel (rechts). Die Oberpfalzbahn setzt sehr zu Löfflers Freude wieder auf Zugbegleiter. Bild: Held
Archiv
Schwandorf
15.12.2014
5
0
Für den Chamer Landrat Franz Löffler ist dieser Rückschritt zugleich ein Fortschritt. Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember setzt die Länderbahn auf den Strecken der Oberpfalzbahn in der modernisierten Zugflotte Kundenbetreuer statt Automaten ein. Löffler hat an diesem dritten Adventssonntag aber doppelten Grund zur Freude. Zusammen mit Länderbahn-Vorstand Gerhard Knöbel tauft er am Schwandorfer Bahnhof den Sonderzug für den Landkreis Cham.

Taufe mit Blutwurz

Nach Sekt und Lebkuchen für die Ehrengäste erfolgt die Zugtaufe nicht mit Sekt, sondern - wie es sich für den Bayerwald gehört - mit Blutwurz. Löffler hat die Patenschaft für diesen Zug, der mit touristischen Highlights der Haltstellen im Landkreis Cham beklebt ist, übernommen. Nach den Worten von Knöbel will sich die Länderbahn auf diesem Weg für das Vertrauen in die Oberpfalzbahn, die seit 2001 in der Region unterwegs ist, bedanken.

Mobilität ist für Löffler zum Merkmal dafür geworden, "wie sich eine Gesellschaft entwickelt" und er hoffe, dass dabei der Schiene in Zukunft noch größere Bedeutung zukomme. Zugbegleiter leisteten einen wesentlichen Beitrag dazu und gäben der Bahn ein menschliches Antlitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.