Museumführungen für Kinder und Erwachsene
Blick ins Mittelalter

Freizeit
Schwandorf
26.08.2016
14
0

Gab es schon Steinzeitmenschen im Naabtal und womit haben sie ihre Bäume gefällt? Oder: Wie lebten und kleideten sich die Menschen in Schwandorf vor über hundert Jahren? Das Stadtmuseum weiß Antworten auf diese Fragen. Im Rahmen des Ferienprogramms gibt es am kommenden Dienstag, 30. August, ab 14 Uhr eine kostenlose Kinderführung für alle Schulkinder von sechs bis etwa zwölf Jahren, die Museumsleiterin Eva Maria Keil gestalten wird.

So wird auf Schwandorf einmal aus der Perspektive des späten Mittelalters geblickt, als die Stadt von einer dicken Mauer umgeben war, in die mehrere Stadttore hinein- und hinausführten. Die jungen Museumsbesucher können dabei nicht nur die Stadtgeschichte spannend erzählt kennenlernen, sondern vor allem das Leben ihrer Vorfahren. So ist heute kaum mehr vorstellbar, dass es zu Urgroßmutters Zeiten viele Elektrogeräte nicht gab: Ein Leben ohne Kühlschrank an heißen Sommertagen oder ohne Handy - für manche undenkbar.

Der kurzweilige Museumsrundgang endet schließlich im NaturInfoZentrum, das die Naturräume Schwandorfs anschaulich erklärt. Der Besuch des neugestalteten Dachgeschosses ist sowohl für die großen, als auch für die kleinen Museumsgäste ein Höhepunkt zum Abschluss, denn anschließend können sie noch selbstständig viel Informatives über Tiere, Pflanzen und die Natur des Landkreises Schwandorf erkunden - ob im Dachsbau im Wald, bei den Fledermäusen in den Felsspalten oder mit Hilfe der gepressten Blumen in den ausliegenden Pflanzenbüchern. Alle Interessierten Kinder können am Dienstag, 30. August, ab 14 Uhr einfach ins Stadtmuseum kommen und die kostenlose Führung mitmachen. Eine Anmeldung ist für diesen Feriennachmittag ist nicht nötig. Auch Eltern oder Großeltern sind dazu willkommen.

Am gleichen Tag abends ab 18.30 Uhr bietet das Museum eine besondere Führung durch das Stadtmuseum und die Innenstadt Schwandorfs, die die Museumsgeschichte und die Historie der Stadt verbindet, sie einmal ganz anders präsentiert und "ergehbar" macht. Alle, gerne auch Familien mit Schulkindern oder Gäste von auswärts, die sich für besondere Geschichte(n) in Schwandorf interessieren, können mit einem Museums- und Stadtführer auf Zeitreise durch das Stadtmuseum und in sommerlicher Abendstimmung durch die Innenstadt Schwandorfs gehen.

Viele ausgewählte Ausstellungsstücke werden dabei spannend in den Mittelpunkt gerückt, deren Geschichte vor allem an einzelnen Plätzen, Mauern, Straßenzügen oder Hausgeschichten der Altstadt erkennbar werden. Ein Abstecher in die Sonderausstellung "Unten drunter geblickt auf Wäsche und Strümpfe ..." ist ebenso eingeplant. Für den Stadt-Museums-Spaziergang, der pro Person 3 Euro kostet, ist eine Anmeldung unter Telefon 0 94 31/415 53 erwünscht, auch wenn spontane Gäste an diesem Abend mitmachen können. Treffpunkt ist ab 18.30 Uhr das Foyer des Museums.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.