Andreas Hohler bleibt Vorsitzender der Feuerwehr Schwandorf
Blaulichttag und "Dorfrocker"

Die Freiwillige Feuerwehr Schwandorf geht mit einer neuen Führungsmannschaft in das Jubiläumsjahr. Unser Bild zeigt den Vorstand zusammen mit Vertretern des Stadtrates, die die Neuwahlen leiteten. Bild: rid
Kultur
Schwandorf
29.03.2015
60
0

Andreas Hohler bleibt Vorsitzender und führt die Feuerwehr Schwandorf in die Feiern zum 150-jährigen Bestehen. Festleiter Georg Tropper gab bei der Mitgliederversammlung am Freitag Einzelheiten bekannt.

Man schrieb den 27. Januar 1865, als sich 40 Männer des damaligen "Feuerwehrkorps" in der Gaststätte "Zur goldenen Gans" eingefunden hatten, um die "Freiwillige Feuerwehr Schwandorf" zu gründen. 150 Jahre später wird dieses Ereignis groß gefeiert. Schirmherr ist Oberbürgermeister Andreas Feller, Ehrenschirmherr Kreisbrandrat Robert Heinfling, Festmutter Katja Kerschbaum und Ehrenfestmutter Martha Furtwengler. Bei einem Festakt am 30. Mai werden ihnen die Funktionen übertragen.

Am 20. Juni erfolgt das Patenbitten bei den Patenvereinen Büchelkühn, Haselbach und Krondorf. Bereits am 9. Mai fährt eine Delegation nach Köstendorf im Salzburger Land, um den österreichischen Ehrenpatenverein zum Jubiläum einzuladen. Der Kommersabend findet am 25. Juli im ZMS-Gebäude statt. Am 6. August ist um 18 Uhr Bierprobe und am Tag darauf Eröffnung der Ausstellung "150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schwandorf" in den Räumen der Sparkasse. Eine 250-seitige Chronik erinnert an die Entwicklung der Feuerwehr.

Bierzelt am Anger

Das Festprogramm startet 28. August um 20 Uhr in einem Zelt am Krondorfer Anger mit dem Bieranstich und einem musikalischen Abend mit den "Dorfrockern". Beim Blaulichttag am 29. August von 10 bis 17 Uhr präsentieren sich die Rettungsorganisationen mit einer Fahrzeugschau und Vorführungen. Um 20 Uhr ist die Bevölkerung zu einem "Bürgerabend" geladen. Es spielen die "Gipfelstürmer". Der Sonntag, 30. August, beginnt um 9 Uhr mit einem Kirchenzug und einem Gottesdienst am Marktplatz. Nach dem Mittagessen formieren sich die Teilnehmer zum Zug durch die Stadt. Anschließend klingt das Fest mit der "Original Waidhauser Blasmusik" aus .

Andreas Hohler ist Vorsitzender des Fördervereins mit aktuell 553 Mitgliedern (plus 9), davon 77 Aktiven, 16 Jugendlichen und zwölf Ehrenmitgliedern. Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer schlüsselte die 227 Einsätze im vergangenen Jahr auf: 51 Brandfälle, 117 Technische Hilfeleistungen, 59 Fehlalarme und 9 Sicherheitswachen. Mit 169 Einsätzen lag Christian Held an der Spitze vor Andreas Pfeiffer (143) und Klaus Brandl (135). Bei den Übungen waren Sebastian Heißler (42), Andreas Pfeiffer (39) und Holger Roidl (36) am häufigsten dabei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.