Bigband „Swing A Ling Ding“ spielt bei Jazzfrühschoppen im Konrad-Max-Kunz-Saal
Weißbier und Swing-Klassiker

Kultur
Schwandorf
13.07.2016
38
0

Die Fans gepflegter Jazz- und Swingmusik feierten ein Wiedersehen mit der Big-Band "Swing A Ling Ding". Die Formation um Bandleader Siegfried Koller lud zum Jazz-Frühschoppen ein und lockte am Sonntag 100 Musikfreunde in den Konrad-Max-Kunz-Saal der Oberpfalzhalle.

Sie genossen bei Weißwürsten und Weißbier die Musik der Big-Band, die mit Original-Arrangements von Duke Ellington, Count Basie und Glenn Miller aufwartete. Die Band, die ihre Wurzeln in Schwandorf hat, zeichnet sich durch ein vielseitiges Repertoire von Swing- und Jazzklassikern bis zu Rock, Funk und Latin aus.

Für den Jazzfrühschoppen hatten die 20 Musiker mit ihrer Sängerin Sonja Möller aus Schwarzenfeld neue Stücke ins Programm aufgenommen. Insbesondere waren mehrere "Boogies" zu hören. Auch der "Dob's Boogie", eine Reminiszenz an den verstorbenen Schwandorfer Jazzmusiker Werner Riedhammer, der Gründungsmitglied der Big-Band war.

Schon seit über 15 Jahren "leben" die aus der Region stammenden Profis und Amateure ihre Musizierfreude im typischen "Swing A Ling Ding"-Big-Band-Sound.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.