Dienstag wieder „Stadt-Museums-Spaziergang“
Lehrreiche Runde

Kultur
Schwandorf
28.06.2016
5
0

Ein sommerlicher "Stadt-Museums-Spaziergang" wird heute angeboten. Ab 18.30 Uhr kann jeder, der sich für besondere Geschichte(n) in Schwandorf interessiert, mit einem Museums- und Stadtführer auf Zeitreise durch das Stadtmuseum und - in einem kurzen Spaziergang - durch die abendliche Innenstadt Schwandorfs gehen.

Lediglich drei Euro kostet der Eintritt ins Museum einschließlich dieser stadtgeschichtlichen Führung, bei der viele extra ausgewählte Museumsobjekte und Ausstellungsstücke in den Mittelpunkt gerückt werden. Dabei wird Interessantes und oftmals eher Unbekanntes zur Geschichte und Bedeutung einzelner Plätze, Mauern, Straßenzüge oder historische Gebäude der Altstadt erzählt und direkt vor Ort erklärt.

Ob Schwandorfer oder Nicht-Schwandorfer: Wer weiß beispielsweise, wo früher die Brücke von Krondorf nach Schwandorf verlief? Oder wer kann sich noch an den Standort des Brückenheiligen St. Nepomuk erinnern, der sich heute im Stadtmuseum befindet? Und wer kennt die Stelle, an der das "Englhaus" stand , in dem die erste heimatgeschichtliche Ausstellung bereits vor über einhundert Jahren als "Ortsmuseum" eröffnet wurde?

Die Stadtbefestigung mit ihren Toren und Türmen oder die Industriehistorie sind ebenso Thema wie einzelne Handwerksgeschichten oder die Entstehung von Eisenbahn und Bahnhof in der heutigen Kreisstadt. Alte Stadtansichten, die heute im Museum hängen und nur dort zu sehen sind, zeigen zudem noch das eine oder andere, mittlerweile verschwundene Gebäude. Nachdem solche markanten Punkte der Stadtgeschichte aufgespürt wurden, endet der Stadt-Museums-Spaziergang am Marktplatz. Eine Voranmeldung unter 0 94 31/415 53 ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Foyer des Stadtmuseums Schwandorf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.