„Drei Könige“ sammeln Spenden für notleidende Kinder
Sternsinger kommen und bringen Segen

Kultur
Schwandorf
04.01.2016
17
0

"Die Sternsinger kommen!" heißt es ab heute in der Pfarrei St. Jakob. Mit dem Kreidezeichen "20+C+M+B+16" bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der "Heiligen Drei Könige" den Segen "Christus segne dieses Haus" (Christus mansionem benedicat) zu den Menschen in der der Stadt und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt.

Fast 40 Kinder und Jugendliche, zum größten Teil Ministranten der Pfarrei, teilen solidarisch ihre Kraft und Zeit mit ihren Altersgenossen weltweit und machen sich in zehn Gruppen auf den Weg. Das teilte die Pfarrei mit. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. "Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit!" heißt das Leitwort der 58. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Bolivien.

Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion - dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - überall in Deutschland darauf aufmerksam, wie wichtig Respekt im Umgang der Menschen miteinander ist und wie sehr eben genau der Mangel an Respekt mit Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung zusammenhängt.

Bei ihrer Aktion 2015 hatten die Mädchen und Jungen bundesweit mehr als 45,5 Millionen Euro gesammelt. Die Sternsinger von St. Jakob steuerten dazu 4200 Euro bei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.