Große Show in der Oberpfalzhalle
„Happy Day“ mit Musical-Hits

Das Ensemble der "World of Musicals" bot eine perfekte Show mit aufwendiger Bühnentechnik. Bilder: rid (3)
Kultur
Schwandorf
27.01.2016
153
0

Sicher gibt es noch mehr Musical-Hits, als am Dienstag in der zweieinhalbstündigen Gala präsentiert wurden. Aber die Auswahl von Melodien faszinierte die rund 700 Besucher der Oberpfalzhalle schon sehr.

"The World of Musicals" gastierte in der Halle, und Künstler wie Bühne konnten sich sehen lassen. Immerhin handelte es sich bei dem Ensemble um Künstlerinnen und Künstler mit internationaler Bühnenerfahrung, die gewohnt sind, Entertainment auf höchstem Niveau zu bieten. Mit Tanz und Gesang startete der musikalische Reigen, und nach nicht mal einer Minute kamen auch die anderen Akteure und machten mit. Dabei hatte man beides im Überfluss: Unglaublich virtuose Tanzfiguren und emotional fetzigen Gesang.

Tarnmantel und Bikini


Vier Damen (Lyndsey Orr, Natalie Bush, Stephie Crocker und Amber-Rose Summers) wurden begleitet von ebenso vielen Herren (Adam Strong, James Kane, Richard Mark Jones und Frank Loman). Sie zeigten sich in ständig wechselnden Kostümierungen vom schwarzen Tarnmantel bis zur Badehose, vom eleganten, bodenlangen Königinnen- Gewand bis zum Bikini. Jede Musiknummer war auch Bewegungsnummer in neuem Outfit.

Das galt für alle Songs des Programms. Anspruchsvolle Tanzfiguren gaben jedem Song eine sichtbare Rhythmus-Verstärkung im Gleichklang wie in solistischer Darbietung. Die instrumentale Begleitung der Sängerinnen und Sänger kam aus der Konserve. Solonummern für die Herren wie "Hinterm Horizont" von Udo Lindenberg, der die Liebe eines Paares aus Ost- und Westberlin während der Existenz der Mauer schmerzlich umschreibt, kamen auch so gut an.

Da wurde es auch mal spannend, wenn ein Mann im schwarzen Umhang nur von hinten zu sehen ist, während vorne eine Sängerin Koloraturen singt. Ein schneller Schritt, runter mit der Kapuze und der "Tanz der Vampire" kann beginnen, inklusive angedeutetem Biss in den Hals. Alle acht Akteure sangen und tanzten hemmungslos "Oh happy day" aus "Sister act" und die vielen Besucher in der Halle klatschten stehend begeistert mit.

Zugaben gefordert


"Tarzan" trug lediglich einen Lendenschurz und die Leinwand hinten zeigte den dazugehörigen Dschungel. Dafür gestaltete der Sänger "Dir gehört mein ganzes Herz" umso kultivierter. Den ganzen Abend lang empfand man die Choreographie, mit der Tanz und Gesang den Zuschauern nahe gebracht wurden, als absolut passend. Vier Tanzpaare absolvierten singend die erste Zugabe, und als das Klatschen nicht aufhören wollte, wurde noch ein weiteres rasantes Stück dargestellt: Alle - Akteure wie Besucher - waren schließlich bester Laune.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberpfalzhalle (36)World of Musicals (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.