Neue thematische Stadtführung beleuchtet historische Kriminalfälle - Start im April
Henker, Gauner, Hexenwerk

Die beiden Schauspielerinnen Manuela Pürzel und Susanne Steinshorn (vorne) zeigen eine Szene aus der neuen Führung. Oberbürgermeister Andreas Feller (hinten, von links), Erwin Zechmann, Irene Duscher, Anja Heinz, Veronika Zechmann und Josef Fischer schauen zu. Bild: hfz
Kultur
Schwandorf
19.03.2015
22
0
"Tatort Schwandorf - Henker, Gauner, Besenstiel" heißt eine neue thematische Stadtführung, die das Tourismusbüro in Zusammenarbeit mit der Theaterbühne Schwandorf ab April anbietet. Wie der Titel erahnen lässt, dreht sich die Tour um Kriminalfälle und andere mehr oder weniger schwere Delikte, die sich in der Stadtgeschichte zugetragen haben. Die Geschichten fanden sich in zahlreichen alten Akten, Schriftstücken und Polizeiberichten. Das teilte das Tourismusbüro mit.

Gästeführerin Veronika Zechmann hat in akribischer Feinarbeit das Stadtarchiv nach Straftaten längst vergangener Tage durchforstet, unterstützt von Archivar Josef Fischer. Die Besucher erfahren vieles über die Schauplätze der Verbrechen, die strenge Justiz und die erbarmungslose Vollstreckung der Urteile.

Während des Stadtrundgangs erklärt die Gästeführerin den Besuchern die Funktionen historischer Gebäude wie des Pfleghofs und entführt die Teilnehmer in die Felsenkeller. Auch die Themen Hexerei und Aberglaube werden anhand eines Vorfalls, der gerade einmal 100 Jahre zurückliegt, thematisiert. Die neue "Tatort"-Führung wird durch die Spielszenen bereichert, die die Theaterbühne einstudiert hat. An den Tatorten treten Schauspieler in Aktion und vermitteln einen direkten Einblick in die Geschehnisse. Diebstähle, Kuriositäten, spannende Prozesse, aber auch gnadenlose Hinrichtungen sollen die Teilnehmer in ihren Bann ziehen. Wissenswertes zum "Zauber" heimischer Kräuter erläutert Apothekerin Anja Heinz, die in ihrem Blumenladen mit Vorurteilen aufräumt. Dazu gibt es Tee und Gebäck.

Folgende Führungstermine stehen fest: Samstag, 11. April und Sonntag, 12. April jeweils um 17 Uhr, Mittwoch, 13. Mai um 18 Uhr und Donnerstag, 14. Mai um 17 Uhr. Die Tour dauert zweieinhalb Stunden und kostet 16 Euro. Treffpunkt ist am Pfleghof. Anmeldungen sind ab sofort im Tourismusbüro, Telefon 09 43 14 55 50, oder per E-Mail an tourismus@schwandorf.de möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.