Theatergruppe spielt im Fronberger Pfarrheim
Gespenstische Premiere

Kultur
Schwandorf
02.11.2016
14
0

Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie eröffnete am Wochenende die vierte Saison. Am Samstag feierte das achtköpfige Ensemble im ausverkauften Fronberger Pfarrheim Premiere mit dem lustig-makabren Schwank "Gespenstermacher" von Ralph Wallner.

Nach 19-jähriger Pause nahm die Kolpingsfamilie vor vier Jahren den Spielbetrieb wieder auf. Seitdem treten die Laiendarsteller viermal im Jahr im Fronberger Pfarrheim auf. Regie führt Karl Grabinger. Innerhalb von drei Monaten stellte er mit den Laiendarstellern das neue Programm auf die Beine. Das Stück vom "Gespenstermacher" enthält alles, was einen lustigen Schwank ausmacht. Skurrile Typen, schrulle Alte, verliebte Junge, Intrigen und schließlich ein Happy-End.

Wer den Schwank live miterleben möchte, hat dazu am nächsten Samstag um 19 Uhr und Sonntag um 16 Uhr noch die Möglichkeit. Karten zum Preis von sieben Euro gibt es im Café Brunner am Marktplatz oder an der Abendkasse zum Kaufen. Mitwirkende sind David Baumann, Hans Brunner, Petra Baumann, Christine Leib, Matthias Ertl, Monika Müller, Doris Wiesner und Werner Grünwald. Den Erlös spendet die Theatergruppe auch diesmal für einen sozialen Zweck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.