24. Weihnachtsmarkt leuchtet ab 26. November
Dornröschen und warmes Gewürzbier

Lokales
Schwandorf
19.11.2015
10
0
(ggö) Beim Weihnachtsmarkt gehen am Donnerstag, 26. November, die Lichter an. Mit Christkind, Laternenzug und den Jagdhornbläsern wird wieder ganz traditionell eröffnet. "Wir sind ganz bewusst auf Programmpunkte von früher zurück gegangen", betont Georg Duschinger bei der Vorstellung im Amtszimmer von Oberbürgermeister Andreas Feller. Duschinger, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Weihnachtsmarkt, hat mit Johann Jäger und Gerhard Engel ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

"Welche Stadt dieser Größenordnung kann das schon leisten, wir begrüßen den durchgängigen Markt, der täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet hat, sehr", freut sich die Vorsitzende des Wirtschaftsforums, Christiana Roidl-Burggraf. Über "Dornröschen im Felsenkeller", Cola-Truck, Kulinarisches aus Aserbaidschan und warmes Gewürzbier, das es außer in Schwandorf nur beim Nürnberger Christkindlmarkt gibt, freut sich Gregor Plössl, ebenfalls Mitglied im Wirtschaftsforum. 21 Holzhäuschen werden dieser Tage aufgebaut, die Bühne wird wieder zum Brunnen hin stehen und der Marktplatz in LED-Licht getaucht.

"Wir sind mit vollen Kräften im Einsatz und gut im Zeitplan", verspricht Jürgen Diller vom Bauhof. "Eine Abordnung aus Libourne wird auch kommen", freut sich Oberbürgermeister Feller. Mit der "Kerzenzieherin" sei auch die zweite Partnerstadt Sokolov am Weihnachtsmarkt vertreten. Insgesamt sei das Angebots-Verhältnis der Stände von Kulinarischem und Geschenkartikel etwa ausgeglichen. Kinder, Schulen und viele musikalische Darbietungen bis zum Ponyreiten sorgen täglich für ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.weihnachtsmarkt-schwandorf.de
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.