25 Tonnen Holz im Graben

Lokales
Schwandorf
08.06.2015
0
0

Ein geplatzter Vorderreifen war der Auslöser dafür, dass rund 25 Tonnen Holz bei Lindenlohe im Autobahn-Graben landeten. Der Fahrer des Transporters hatte Glück.

Der 50-Jährige am Steuer des Holztransporters aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach war gegen 19.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Schwarzenfeld und Schwandorf-Nord unterwegs, als er in Höhe der Ortschaft Lindenlohe plötzlich einen Ruck am Lenkrad verspürte. Der rechte Vorderreifen der Zugmaschine war geplatzt. Der Fahrer konnte anschließend nicht mehr verhindern, dass der mit 25 Tonnen Holz beladene Lastwagen nach rechts von der Autobahn abkam.

Dabei walzte er zunächst auf rund 70 Metern Länge die Leitplanke nieder und kippte dann auf dem Bankette um. Rund 15 Meter vor der Brücke der Kreisstraße SAD 22 über die Autobahn blieb der Truck liegen. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Die Autobahnbereitschaft des Technischen Hilfswerkes sicherte die Unfallstelle ab. Zur Bergung des Lastwagens musste die Autobahn A93 gegen 21 Uhr ab der Anschlussstelle Schwarzenfeld in Fahrtrichtung Regensburg gesperrt werden. Die verkeilte Ladung, bestehend aus zwei Meter langen Baumstämmen, wurde auf zwei andere Transporter verteilt. Anschließend wurde durch ein Bergungsunternehmen der Sattelzug wieder auf die Räder gestellt und abgeschleppt. Nach der Reinigung der A93 konnte die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg gegen 23.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.