264 freie Stellen im Landkreis

Die Mitglieder des JU-Kreisvorstandes stellten den Lehrstellenspiegel 2015 vor. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
25.04.2015
6
0

Nutzten früher vorwiegend die Schulabgänger den Lehrstellenspiegel der Jungen Union bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, so ist die Situation nun eher umgekehrt: Firmen und Handwerksbetriebe sehen ihn als Möglichkeit, junge Nachwuchskräfte anzuwerben.

rid) "Die Situation hat sich gewandelt", betonte Dominik Neumeier bei der Vorstellung der Ausgabe 2015. Der Leiter des JU-Arbeitskreises "Politik vor Ort" hat die Ergebnisse der Ortsverbände Schwandorf, Schwarzenfeld, Maxhütte-Haidhof, Oberviechtach, Neunburg vorm Wald, Stulln und Schwarzach zusammengetragen und listet in seinem Geheft 264 freie Lehrstellen im Landkreis auf. Die Ausbildungsberufe reichen von A bis Z, vom Altenpfleger bis zum Zweiradmechaniker. Der CSU-Nachwuchs verteilt den Lehrstellenspiegel an den Schulen und stellt ihn auch ins "Netz". "In der Facebook-Börse haben wir bereits 3500 Jugendliche erreicht", entnimmt Dominik Neumeier der Anzahl der Klicks. Kreisvorsitzende Bettina Lohbauer will mit dem Lehrstellenspiegel die Betriebe bei der Suche nach Nachwuchs unterstützen. "Unser Ziel ist es, die Schulabgänger im Landkreis zu halten", erklärt sie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.