700 000 Euro in Baumaßnahme investiert
Kreisstraße ausgebaut

Lokales
Schwandorf
28.10.2015
1
0
700 000 Euro hat der Landkreis in den Ausbau der Kreisstraße SAD 22 zwischen den Einmündungen nach Freihöls und Asbach investiert und dafür 400 000 Euro staatliche Förderung erhalten. Landrat Thomas Ebeling und sein Stellvertreter Arnold Kimmerl sind das 3,9 Kilometer lange Teilstück zwischen Fronberg und Schwarzenfeld am Dienstag abgefahren und haben die technische Abnahme vollzogen.

Vor 40 Jahren ging die Baulast der ehemaligen B 15 von Weiden nach Regensburg auf den Landkreis über. Daraus wurde die Kreisstraße SAD 22. "Seitdem ist hier nichts geschehen", betonte Friedrich Fleischmann von der Tiefbauverwaltung des Landratsamtes gestern vor Ort. Die Straße sei aber eine wichtige Anbindung zum Wackersdorfer Industriegebiet und deshalb stark befahren. Der Landkreis beauftragte drei Firmen aus der Region, die Fahrbahn abzufräsen und eine neue Asphaltschicht aufzutragen. Zur Verbesserung der Straßenquerneigung haben die Arbeiter die Tragschicht keilförmig eingebaut. Eine vier Zentimeter dicke Deckschicht bildet den Schutz für die Asphalttragschicht. Straßen und Feldzufahrten sowie die tiefer liegenden Bankette wurden den neuen Höhen angepasst. Am Ende waren die Schutzplanken und die Markierungsarbeiten zu erneuern.

Ebeling dankte den Bewohnern für die Geduld und den Firmen sowie dem Kreisbauhof Nabburg für die rasche Abwicklung der Baumaßnahme. Die technischen Daten: Fahrbahnlänge 3,9 Kilometer, Breite sechs bis sieben Meter, Asphalttragschicht sieben Tonnen und Asphaltdeckschicht 27 500 Quadratmeter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.