Abnahme des letzten Projekts im Jahr 2014
1,5 Millionen Euro für die Kreisstraßen

Die Kreisstraße SAD 1 ist eine wichtige Verbindungstrasse zwischen B 85 und Autobahn. Am Donnerstag erfolgte im Beisein von Landrat Thomas Ebeling (Dritter von rechts) die Abnahme des 1,4 Kilometer langen sanierten Teilstücks. Diese Maßnahme kostet dem Landkreis rund 200 000 Euro. Bild: Mayer
Lokales
Schwandorf
17.10.2014
11
0
Der Landkreis hat in diesem Jahr kräftig in Deckenbaumaßnahmen bei seinen Straßen investiert. Die Maßnahmenblöcke der vier ausführenden Firmen sind mit insgesamt 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Am Donnerstag wurde mit der Abnahme des Teilstücks der SAD 1 bei Bruck für heuer der Schlusspunkt gesetzt.

Die Tiefbauabteilung des Landratsamtes muss insgesamt rund 420 Kilometer Kreisstraßen im Auge behalten. Zwölf davon erhielten eine neue Trag- und Deckschicht, einschließlich der erforderlichen Markierungs- und Schutzplankenarbeiten.

Die Projekte 2014 erstreckten sich über das gesamte Landkreisgebiet. Das Städtedreieck wurde ebenso berücksichtigt, wie das östliche Areal mit Maßnahmen auf der SAD 37 von Diendorf nach Schwarzach, die SAD 44 von Mitterlangau nach Schwand oder die Ortsdurchfahrt von Kulz. Die SAD 30 bei Schiltern sowie zwischen Losau und Söllitz und die Murachbrücke Hermannsrieder Mühle waren ebenfalls Schauplätze für die Sanierungen.

Im Beisein von Landrat Thomas Ebeling, Tiefbauamtsleiter Friedrich Fleischmann sowie seiner Mitarbeiter Josef Schießl und Richard Kozlowski wurde mit der 1,4 Kilometer langen Trasse der SAD 1 von der Einmündung Kölbldorf zur Abzweigung Kaspeltshub die letzte Maßnahme begutachtet. Die Bauausschusssprecher Rudolf Sommer und Siegfried Damm äußerten sich ebenfalls zufrieden über das neue "Erscheinungsbild" dieser vielbefahrenen Straße zwischen B 85 und Autobahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.