Abschiedsparty der "Swingers" - Vorband von "Relax" und der "Spider Murphy Gang" - Eigene CD ...
Ein letztes Mal ging die Sonne über Barbados unter

Ein letztes Mal begeisterten die "Swingers" ihre Fans, die am Samstag zahlreich zur Abschiedsparty in den Grabinger-Saal gekommen waren. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
29.11.2015
12
0
"Und wird die Zeit auch zu Ende geh'n, es war doch schön". Zum letzten Mal ließen die "Swingers" die Sonne über Barbados untergehen und die kleine Eva nicht weinen. Nach 33 Jahren sagten Peter Fuck, Werner Obermeier und Stefan Fleissner "Servus" zu den treuen Fans, die am Samstag noch einmal zahlreich zur Abschiedsparty in den Grabinger-Saal nach Büchelkühn gekommen waren.

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte im "Bayerischen Löwen", als die Combo mit Gitarre, Quetschn und Schlagzeug an der Weihnachtsfeier des Boxclubs aufspielte. Sie hinterließ dort einen so nachhaltigen Eindruck, dass ein Engagement nach dem anderen folgte. Peter Fuck setzte der Band den Stempel auf. Mit seinen lockeren Sprüchen brachte er sofort Stimmung in jeden Saal.

"So was vergisst du nicht", erzählt der Frontmann, wenn er an die Auftritte als Vorband von "Relax" oder der "Spider Murphy Gang" denkt. Auch Großveranstaltungen wie das Marktplatzfest in Schwandorf hatten die "Swingers" im Griff. Wenngleich Peter Fuck die Auftritte mit direktem Publikumskontakt immer lieber waren. Etwa bei den legendären Faschingsbällen des SC Ettmannsdorf im Lingl-Saal oder bei den Prunksitzungen der "Lindania". Mitte der 90er Jahre nahm die Band mit dem Musikproduzenten Günter Behrle eine CD mit gecoverten und eigenen Titeln auf, die auch auf lokalen Radiosendern liefen. "Time to say goodbye" haben die Drei die Abschiedsparty am Samstag überschrieben. Ein letztes Mal bat das Trio zum Tanz.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.