Abwassergebühren sinken nach Neukalkulation
13 Cent weniger

Lokales
Schwandorf
05.11.2014
4
0
Die Schmutzwassergebühr sinkt ab 1. Januar 2015 von bisher 2,56 auf 2,43 Euro pro Kubikmeter. Das beschloss der Stadtrat am Montag einstimmig auf Grundlage der Globalberechnung, die Anne Westerman (Kommunalbüro Hurzelmeier) vorlegte. Der Rückgang ergibt sich aus zu viel bezahlten Gebühren im vergangenen Kalkulationszeitraum. Der Hauptausschuss hatte die neuen Werte bereits gebilligt (wir berichteten). Für den Beschluss der entsprechenden Satzungen ist der Stadtrat zuständig.

Die Globalberechnung legt alle Investitionen und laufenden Kosten zugrunde, die für die Kanalisation in der Kreisstadt schon entstanden sind und bis 2018 entstehen werden. Nach einem aufwendigen Verfahren werden daraus sowohl die Gebühren, als auch die Beiträge berechnet. Für das eingeleitete Niederschlagswasser sind demnach künftig 0,25 Euro (bisher: 0,24 Euro) je Quadratmeter Grundstücksfläche zu bezahlen.

Teurer werden die Beitragssätze. Der Betrag für die Grundstücksfläche steigt um einen Cent auf 1,51 Euro pro Quadratmeter, für die Geschossflächen werden künftig 12,25 Euro je Quadratmeter (bisher 11,86 Euro) fällig.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.