Agentur präsentiert Juni-Zahlen für den Landkreis Schwandorf - Arbeitslosenquote sinkt weiter - ...
466 Ausbildungsstellen sind noch unbesetzt

Lokales
Schwandorf
01.07.2015
0
0
Die Arbeitslosenquote im Agentur-Bezirk Schwandorf sank zwar von 3,2 Prozent im Mai auf 3,0 Prozent im Juni. Sie lag jedoch über dem Vorjahreswert (2,8 Prozent). Im Vergleich zum Juni des vergangenen Jahres stieg die Arbeitslosigkeit um rund 190 Personen oder 9,4 Prozent an.

Im Laufe des Berichtsmonats meldeten sich laut Agentur im Landkreis rund 750 Personen neu oder erneut arbeitslos, rund 80 Personen oder 11,8 Prozent mehr als im vergleichbaren Monat des Vorjahres. Gleichzeitig konnten rund 910 Arbeitnehmer ihre Arbeitslosigkeit beenden, etwa 160 oder 21,5 etwa Prozent mehr als im Juni vor einem Jahr.

Zurückhaltung

"Die Verfassung des Arbeitsmarktes und die Entwicklung der Beschäftigung im Landkreis Schwandorf sind weiterhin günstig. Der in den letzten Monaten festzustellende Anstieg der Arbeitslosigkeit in Vergleich zum Vorjahresmonat ist zwar auch im Juni zu beobachten, er fällt aber merklich geringer aus als im Mai", betonte der Leiter der Agentur für Arbeit Schwandorf Joachim Ossmann. Ursächlich für den Anstieg sei die verhaltene Einstellungspraxis in Teilbereichen der industriellen Fertigung und bei Personaldienstleistern, die speziell in diese Bereiche entleihen. Freigesetzt worden seien dabei oftmals Arbeitnehmer ohne verwertbaren Berufsabschluss oder auch Migranten aus dem europäischen Raum.

"Wünschenswert wären daher mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für Nichtfacharbeiter im angelernten und ungelernten Helferbereich", so Ossmann. Fachkräfte treffen meist auf eine sehr hohe Arbeitgebernachfrage. Die Schwerpunkte liegen hier im Bereich Produktion und Fertigung, Metallbearbeitung und Metallbau, kaufmännische Dienstleistungen und Handel, Gesundheit und Soziales sowie Transport und Logistik.

Betriebe und Verwaltungen meldeten dem Schwandorfer gemeinsamen Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und des Jobcenters im ersten Halbjahr rund 2370 sozialversicherungspflichtige Stellen neu zur Besetzung, 110 Angebote (4,5 Prozent) weniger als im vergleichbaren Zeitraum des vergangenen Jahres.

185 unversorgt

Im Landkreis Schwandorf sind bis zum Berichtsmonat 1361 Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet worden, das sind 18 Stellen oder 1,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der gemeldeten Bewerber beträgt 896, das sind 35 Bewerber (4,1 Prozent) mehr als im Vorjahr. Es sind noch 466 gemeldete Ausbildungsstellen unbesetzt und 185 gemeldete Bewerber unversorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.