Aigner zu Gast bei Horsch

Lokales
Schwandorf
19.10.2015
3
0
Ilse Aigner betonte bei ihrem Besuch im Landkreis, wie wichtig der Mix aus Hightech und dem traditionellen Bereich sei. Nicht von ungefähr besuchte die bayerische Wirtschaftsministerin den Betrieb Horsch Maschinen am Sitzenhof bei Schwandorf. Die Firma beschäftigt knapp 70 Auszubildende, vor allem im gewerblich-technischen Bereich. Das Unternehmen investiert laut dem Mitglied der Geschäftsleitung Cornelia Horsch viel in die Ausbildung und hat deshalb weniger mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Ein Problem sieht sie dennoch: "Viele wollen sich weiterbilden und in verantwortungsvolle Berufe. In der Produktion sind aber oft einfachere Tätigkeiten gefragt." Gerade deshalb sei es unabdingbar, dass die Firma viel Werbung für die Berufsausbildung betreibe, Kontakt mit den Schulen hält und bereits im Kindergarten ansetzt. Das alles mit dem Ziel: "Die Kinder zu begeistern."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401132)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.