Aikido: Perfektion kennt keine Grenzen
Partner beachten

Lokales
Schwandorf
26.09.2014
2
0
Die Aikido-Abteilung des TSV Klardorf veranstaltete unter der Leitung von Jochen Rester, 2. Dan, ein zweitägiges Training. Dabei bekamen sie Besuch aus Litauen. Rokas Leonavicius (3. Dan) reiste mit einer Delegation seiner Aikido-Schule, die er in Siauliai betreibt, an. Ebenso konnte Rester Gunter Heinz (3. Dan), Leiter des Partner-Dojos in Erfurt in Klardorf begrüßen.

Bei diesem Trainingswochenende wurde besonderes Augenmerk auf das Thema Begegnung gelegt: Wie begegne ich meinem Partner bei den Übungen? Was gibt es für Wechselwirkungen bei diesen Kontaktaufnahmen? Die drei Lehrer brachten ihre An- und Einsichten den Teilnehmern in einer entspannten und lockeren Atmosphäre näher und gaben dadurch einen Anstoß zur Selbstreflektion und einer Sensibilisierung bezüglich des Umgang mit dem Übungsspartner.

In diesem Rahmen war zu erfahren, dass Aikido ein hervorragendes Übungsfeld ist um seine Persönlichkeit, sowie den Umgang mit sich und seiner Umwelt weiter zu entwickeln.

Aikido hat an diesem Wochenende fremde Menschen aus verschieden Ländern zusammen gebracht und sie als gute Freunde auf dem Weg des Aikido vereint.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.