Anna und Heinz Krasel feiern eiserne Hochzeit - Brief vom Bundespräsidenten
Neue Heimat gefunden

Oberbürgermeister Andreas Feller (links) und seine Stellvertreterin Martina Englhardt (rechts) gratulierten Anna und Heinz Krasel zur Feier der eisernen Hochzeit. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
05.06.2015
17
0
Anna (85) und Heinz Krasel (90) mussten nach Kriegsende aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten flüchten, sie aus Falkenau, er aus Schlesien. Im Auffanglager Furth im Wald haben sie sich kennen und lieben gelernt, zogen nach Schwandorf und heirateten 1950 in der Jakobskirche. In einer Baracke in Krondorf wurde bescheiden gefeiert. Anna Kreisel arbeitete im ehemaligen Triumph-Werk, der Ehemann fand über drei Jahrzehnte Beschäftigung im Fronberger Eisenwerk. Ehrenamtlich engagierte er sich zunächst im Aufsichtsrat und später im Vorstand der Genossenschaft "Bau und Siedlung". Seit 1953 wohnen Anna und Heinz Krasel in der Waldschmidtstraße. Sie zogen eine Tochter groß und freuen sich heute über ein Enkelkind und zwei Urenkel. Oberbürgermeister Andreas Feller und seine Stellvertreterin Martina Englhardt gratulierten dem Paar am Mittwoch zur eisernen Hochzeit. Den Glückwünschen schloss sich in einem Brief auch Bundespräsident Joachim Gauck an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.