Appell der "Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberpfalz" zum Vorratsaufbau
Wald wirtschaftlich stärker nutzen

Professor Dr. Hubert Röder (links) und Vorsitzender Josef Ziegler (rechts) fordern die Waldbesitzer auf, mehr Holz einzuschlagen und es wirtschaftlich zu nutzen. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
13.05.2015
21
0
"Der Klimaschutzeffekt des Waldes ist ausgereizt, mehr geht nicht", sagt Dr. Hubert Röder. Für den Professor am Wissenschaftszentrum Straubing befindet sich der CO2-Speicher "am Anschlag". Jetzt sollte man den Wald stärker wirtschaftlich nutzen, forderte der Wissenschaftler bei der Hauptversammlung der "Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberpfalz" in der Schwefelquelle.

Stichwort Substitutionseffekt: Ein Holzhaus sei nicht nur energiesparend und ökologisch, sondern auch ein hervorragender Speicher für Kohlendioxid und damit ein effektiver Beitrag zum Klimaschutz. Der Baustoff habe eine "einmalige Klimaschutzbilanz" und sei Beton, Ziegel oder Stahl weit überlegen.

Dr. Hubert Röder ermuntert die Waldbesitzer, die natürlichen Zuwächse stärker zu nutzen. In keinem Land Europas gebe es höhere Holzvorräte je Hektar als in Bayern. Ein weiterer Aufbau des Vorrates verhindere die notwendige Anpassung der Wälder an den Klimawandel. Der stärkste Effekt werde mit dem Ersatz konventioneller Bau- und Rohstoffe durch Holzprodukte erzielt. Der Einsatz des nachwachsenden Rohstoffs Holz schone die zur Neige gehenden fossilen Quellen und gleichzeitig die Umwelt. Vor diesem Hintergrund sollte das Bauen mit Holz zum Standard werden.

In der "Forstwirtschaftlichen Vereinigung Oberpfalz" sind 25 000 Waldbesitzer mit einer Fläche von über 200 000 Hektar organisiert. Sie lieferten im vergangenen Jahr 425 000 Festmeter Rundholz im Wert von über 30 Millionen Euro. Das waren allerdings 100 000 Festmeter weniger als 2013. Vorsitzender Josef Ziegler mahnte die Mitglieder, ihre Bestände stärker zu vermarkten und vor allem die älteren, über 100 Jahre alten Bäume zu fällen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.