Ausschuss für Schulen, Sport und Kultur beschließt Förderungen
Gelder für die Denkmalpflege

Auch für die Sanierung des Schloss Kröblitz bei Neunburg gewährt der Landkreis der Antragsstellerin einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
24.11.2014
9
0

Für die Denkmalförderung sind in diesem Jahr 35 000 Euro im Haushalt des Landkreises vorgesehen. Zusammen mit einem Rest aus dem Vorjahr - 5518,86 Euro - stehen damit heuer 40 518,86 Euro zur Verfügung. Insgesamt zwölf Maßnahmen greift der Kreis damit finanziell unter die Arme.

Über die Vergabe der Mittel entschied der Ausschuss für Schulen, Sport und Kultur bei seiner Sitzung am Montagnachmittag im Landratsamt. Das Gremium sprach sich einstimmig für die vorgeschlagene Verteilung aus.

Die Stadt Neunburg vorm Wald bekommt demzufolge 1485 Euro für die Renovierung des Vorraums zum Sitzungssaal. 7000 Euro fließen in die Kasse der Pfalzgrafenstadt für die Sanierung der "Alten Fronfeste" und 3925 Euro bewilligte der Ausschuss für die Sanierung der Zwingermauer. Sanzio Dimai plant, das Dach eines Gebäudes am Burglengenfelder Marktplatz instand zu setzen. Dafür bekommt er 1500 Euro aus der Kreiskasse. Die Sanierung und Instandsetzung des Schlosses in Wolfring - Antragssteller ist Carl Graf zu Eltz - unterstützt der Landkreis mit 5000 Euro.

Die gleiche Summe bekommen Angelika Grimm für die Sanierung des Schlosses Kröblitz, Michaela Gottmeier für die Sanierung des denkmalgeschützten Waldlerhauses in Stadlern und die Filialkirchenstiftung St. Jakob Fuchsberg für die Trockenlegung des Fundament-Mauerwerkes mit Putzsanierung, die Restaurierung der Raumschale sowie die Einrichtung und Ausstattung des Gotteshauses.

Sanierungen von Kirchen

2500 Euro Zuschuss erhält die Katholische Kirchenstiftung Gösselsdorf für die Außenrenovierung sowie die Sanierung der Grundmauern, der Schäden am Dach und der Fassade an der Filialkirche St. Martin. Die Sanierung der Fassaden und der Turmhelme des ehemaligen "Schulturms" und des Kirchturms in Seebarn unterstützt der Landkreis auf Antrag der Katholischen Kirchenstiftung Seebarn mit 1500 Euro. Tausend Euro mehr gibt es für die Außen- und Innenrenovierung der Johanniskapelle in Fischbach. Der Antrag kam von der Katholischen Kirchenstiftung.

Leer geht hingegen der Oberpfälzer Waldverein Schwandorf aus. Er wandte sich in Person des Vorsitzenden Erwin Mayer an den Kreis und bat um eine finanzielle Unterstützung für die Sanierung des Blasturms in Schwandorf durch den Verein. Das Landesamt für Denkmalpflege maß dem historischen Türmerhaus in der Großen Kreisstadt allerdings keine überörtliche Bedeutung bezogen auf das Landkreisgebiet zu. Ergo: Es gibt keine Förderung.

Beim Geldverteilen des Landkreises kamen auch Festspiele mit überörtlicher Bedeutung zum Zuge. Im Einzelnen gab es für das Freilichtspiel "Vom Hussenkrieg" in Neunburg vorm Wald einen Zuschuss von 1766 Euro, für die Geisterwanderung in Nittenau 643 Euro, für den Marktspielsommer in Bruck 190 Euro, für das Festspiel "Eisenzeit" in Bodenwöhr 584 und für das "Doktor-Eisenbarth-Festspiel" in Oberviechtach 1367 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.