Ausstellung mit Karikaturen in der Sparkasse - Freundschaft mit Frankreich
"Optisches Juckpulver"

Bis Ende des Monats ist im Citycenter der Sparkasse die Karikaturen-Ausstellung "Deutsch-Französische-Freundschaft" zu sehen. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
20.07.2015
6
0
Wenn sich Staatspräsident Charles de Gaulle den deutschen Kanzler Ludwig Erhard "zur Brust" nimmt und sich Konrad Adenauer mit de Gaulle ins Pariser Nachtleben stürzt, dann kann es sich bei den Bildern nur um Karikaturen handeln. Bis 31. Juli sind die Zeichnungen im Citycenter der Sparkasse zu sehen.

"Mit dem Élysée-Vertrag wurde vor 52 Jahren das Ende der Feindschaft zwischen Frankreich und Deutschland besiegelt", sagte Vorstandsmitglied Wilfried Bühner bei der Ausstellungseröffnung. Seitdem sei das gute Verhältnis der beiden Nationen zum Herzstück der europäischen Einigung geworden.

"Auch Schwandorf ist Teil der Freundschaft", so Bühner, geprägt durch die Städtepartnerschaft mit Libourne. Karikaturen bezeichnet Wilfried Bühner als "optisches Juckpulver". Doch bei allem Spott und aller Häme bleibe die deutsch-französische-Freundschaft unumkehrbar und beispielhaft für die Welt, wie es auch die Karikaturisten sehen, so der Sparkassen-Vorstand. "Europa ist stark, weil es von Deutschland und Frankreich getragen wird", betonte stellvertretender Landrat Joachim Hanisch. Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl sieht in der Ausstellung eine gute Gelegenheit, sich an die Geschichte zu erinnern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.