Auszeichnung von der Kammer - Nabaltec bildet über den Bedarf aus und übernimmt nicht alle - 16 ...
Der beste Azubi im IHK-Bezirk heißt Daniel Breitschaft

Vorstand, Betriebsrat und Ausbilder der Nabaltec AG gratulierten den erfolgreichen Absolventen. Das Bild zeigt von links: Johannes Heckmann, Elisabeth Bräu, Paul Altmann, Dominik Milchert, Werner Mandl, Sandro Huber, Benedikt Lihl, Christina Jehl und Simone Graf. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
16.03.2015
79
0
Mit dem Chemielaboranten Daniel Breitschaft stellt die Nabaltec AG erneut den besten Auszubildenden im Bereich der Industrie- und Handelskammer Oberpfalz. Mit der Note 1 schlossen die IHK-Prüfung auch die Chemielaboranten Elisabeth Bräu und Dominik Milchert ab. Trotz der ausgezeichneten Zeugnisse wird der Betrieb diese drei Absolventen nicht übernehmen.

"Unser Personalbedarf ist derzeit gedeckt", begründet Vorstand Johannes Heckmann die Entscheidung. Elisabeth Bräu und Daniel Breitschaft haben einen befristeten Vertrag bekommen, bis sie eine Anstellung in einem anderen Unternehmen gefunden haben. Dominik Milchert war bei der Suche bereits erfolgreich.

Einen neuen Job muss sich auch Nico Ahmad nach Beendigung seiner Ausbildung zum Industriemechaniker suchen. In den Unternehmensbereich "Funktionale Füllstoffe" ist dagegen der Absolvent Sandro Huber übernommen worden. Er schloss die IHK-Prüfung mit der Note 2 ab.

Mit mehr als zehn Prozent Ausbildungsquote liege die Nabaltec AG über dem Durchschnitt, gibt Personalchef Paul Altmann zu verstehen. Dreiviertel der Absolventen würden im Schnitt übernommen. "Wir werden auch in Zukunft über den eigenen Bedarf hinaus ausbilden", kündigte Vorstand Heckmann an. Im September erwartet er wieder 16 Schulabgänger in den Ausbildungsberufen "Kaufmann, Chemielaborant, Chemikant, Industriemechaniker und Elektroniker".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.