Bauamt: Gehwege und Geländer werden saniert - Stadtauswärts über Umleitung
Adenauerbrücke halbseitig zu

Der letzte Abschnitt der Sanierung der Adenauerbrücke steht an. Geländer und der Belag der Gehsteige werden erneuert. Dazu wird die Brücke stadtauswärts bis Ende November gesperrt. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
05.10.2015
4
0

Das Staatliche Bauamt nimmt den letzten Abschnitt der Sanierung der Adenauerbrücke in Angriff. Geländer und der Belag der Gehwege werden erneuert. Stadtauswärts wird die Brücke dazu bis Ende November gesperrt.

Die Arbeiten stehen in Zusammenhang mit der Abstufung der Bundesstraße 15. Die Arbeiten begannen am Montag. Damit werde nun der letzte Abschnitt der Sanierung der Adenauerbrücke erledigt, teilte das Bauamt mit. An der Überführung wird das Geländer sowie die Beschichtung der beiden Gehwege erneuert, bei den Stützmauern werden die Betonabplatzungen behoben, die Risse verpresst, im Bereich der Bahngleise unter anderem das Vogelschutzgitter ergänzt und außerdem die Ablaufrinne erneuert.

Die Sanierung erfolgt unter halbseitiger Sperrung für den Verkehr. Die Umleitung während der halbseitigen Sperrung erfolgt großräumig. Der Verkehr stadteinwärts verbleibt auf der Adenauerbrücke. Der Verkehr in Richtung Klardorf/Regensburg wird über die Pesserlstraße, den Bahnhof, die Dachelhofer Straße sowie die Egelseer Straße umgeleitet. Die "Regensburger Unterführung" kann mit Fahrzeugen bis 3,20 Meter Höhe genutzt werden.

Der Fußgängerverkehr wird über die Unterführung umgeleitet. Hierdurch werde sichergestellt, dass an beiden Geländern und Kappen gleichzeitig gearbeitet werden könne und trotzdem immer ein Fahrstreifen in voller Breite zur Verfügung steht, teilte das Bauamt mit.

Die Behörde bittet Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Bauarbeiten. Ortskundige sollen dem Sperrbereich möglichst großräumig umfahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.