Beschwingt über das Parkett

Kulturamtsleiterin Susanne Lehnfeld, der künftige Leiter des Tourismusbüros, Johannes Lohrer, die scheidende Leiterin Irene Duscher und Oberbürgermeister Andreas Feller (von links) werben für den Stadtball am 25. April in der Oberpfalzhalle. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
04.03.2015
6
0

"Schwandorf tanzt". Zum vierten Mal "steigt" am 25. April um 20 Uhr in der Oberpfalzhalle der Stadtball. Einmal mehr wird eine bekannte Musikformation für den passenden Sound sorgen.

Der Veranstalter hat erneut die "Klaus-Hörmann-Band" aus Nürnberg verpflichtet, die wieder ein breites Spektrum der Tanzmusik abdecken wird, vom Hugo-Straßer-Sound bis zum Strauß-Walzer. 528 Gäste finden Platz an den 44 Tischen rund um das 144 Quadratmeter große Tanzparkett. Der Saalplan befindet sich bereits im Internet unter www.schwandorf.de. Der Kartenvorverkauf beginnt am kommenden Montag, 9. März, um 9 Uhr im Tourismusbüro.

Im Eintrittspreis von 45 Euro sind ein Begrüßungscocktail und ein Kaltes Büfett enthalten. Außerdem bekommen die Besucher wieder Tanzeinlagen geboten, diesmal von der Tanzschule Nerf und den Boogie-Babys aus Bruck/Bodenwöhr. Um den Andrang auf das Büfett zu entzerren, gibt es vier verschiedene kulinarische Bereiche, die sich den Speisekarten auf den Tischen entnehmen lassen. Die Eintrittskarten für den Stadtball werden, davon ist Oberbürgermeister Andreas Feller überzeugt, wieder reißenden Absatz finden. Und weil sie so begehrt sind, ist der Kartenverkauf streng reglementiert. Wenn der Vorverkauf am 9. März um 9 Uhr im Tourismusbüro beginnt, "muss sich jeder anstellen", gibt die Leiterin des städtischen Tourismusbüros, Irene Duscher, zu verstehen. Telefonische Reservierungen sind erst ab 10. März möglich. Das Kalte Büfett stellt wiederum die Firma Haberl zusammen. Sie sponsert auch den Hauptpreis der Verlosung, ein "kalt-warmes italienisches Büfett für 30 Personen" zur privaten Feier. Nach dem Essen öffnet die Bar "La Cocktail". Um Mitternacht kündigt Irene Duscher eine mit Musik unterlegte Lichtshow an. Dafür konnte sie eine Firma aus Weiden gewinnen.

Für die Leiterin des Tourismusbüros, die den Abend wieder moderieren wird, ist es der letzte Stadtball in offizieller Mission. Irene Duscher geht Ende April in Pension. Bei der Pressekonferenz am Dienstag stellte sie gemeinsam mit dem Oberbürgermeister und Kulturamtsleiterin Susanne Lehnfeld ihren Nachfolger vor. Es ist der 24-jährige Johannes Lohrer aus Oberviechtach, der nach dem Abitur Tourismus-Management studiert und zuletzt in einem Hotel in Bad Kötzting gearbeitet hat. Der junge Mann bekam aus 60 Bewerbungen den Zuschlag und wird ab 1. Mai das Tourismusbüro der Stadt leiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.