Besuchergruppe von MdB Marianne Schieder (SPD) in der Bundeshauptstadt hautnah am politischen ...
Von Griechenland bis zur Nahostproblematik

Lokales
Schwandorf
02.07.2015
0
0
50 Bürger aus den Landkreisen Schwandorf und Cham besuchten die Bundeshauptstadt. SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder hatte dazu eingeladen und in Kooperation mit dem Bundespresseamt Gesprächs- und Besichtigungstermine vorbereitet. Eine Stadtrundfahrt zeigte den Oberpfälzern die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.

Anschließend befasste man sich im Auswärtigen Amt mit deutscher Außenpolitik. Ein Referent erklärte Struktur und Aufgaben des Hauses und ging auf regionale Schwerpunkte, wie die Situation in der Ukraine sowie im Nahen und Mittleren Osten ein. Er erläuterte auch die Möglichkeiten internationaler humanitärer Hilfe und Katastrophenvorsorge.

Den Höhepunkt der Reise bildete der Besuch des Deutschen Bundestages. Hautnah konnten die Gäste im Plenarsaal von der Besuchertribüne aus die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin verfolgen, die unter anderem auf die Griechenlandproblematik einging. Im Anschluss nahm sich MdB Marianne Schieder Zeit, um aus ihrem politischen Alltag zu berichten und sich den Fragen ihrer Reisegruppe zu stellen.

Auf dem Programm stand auch ein Besuch der Landesvertretung. Anschließend folgte ein Informationsgespräch im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Zudem gab es eine Führung durch das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors".

An diesem Erinnerungsort befanden sich während des "Dritten Reichs" die Zentralen der Geheimen Staatspolizei, der SS und des Reichssicherheitshauptamts. Die Führung ermöglichte einen Einblick in die innere Struktur des NS-Terrorapparates und dessen Wirken zwischen 1933 und 1945.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.