Billige Müll-Energie als Vorteil

Bei einem Rundgang durch das Müllkraftwerk Schwandorf konnten sich die Mitglieder des Umweltclusters Bayern am Rande der Fachtagung auch einen Eindruck von der eingesetzten Technik für die Abfallverbrennung und Energienutzung machen. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
17.01.2015
2
0

Die Energieversorgung der "Nabaltec" durch das Müllkraftwerk gilt nach wie vor als wegweisend. Eine Fachtagung beim Zweckverband Müllverwertung (ZMS) beleuchtete die Standortvorteile für die Industrie.

Interessante Aspekte aus dem Bereich der Abfallwirtschaft im Zusammenhang mit der Energiewende standen auf dem Programm der Fachtagung "Energie aus Abfall", die kürzlich im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS) stattfand.

Ziel des Umweltcluster-Arbeitskreises "Energie aus Abfall", bei dem auch der ZMS Mitglied ist, ist es, technische Innovationen im Bereich der Energie- und Rohstoffgewinnung aus Abfällen weiter voran zu treiben, unterschiedlichste Unternehmen zu vernetzen und dazu neue Konzepte zu entwickeln. Das teilte der ZMS mit. Energie aus Abfall ist dabei als alternative Energie nicht nur ein wesentlicher Baustein der Energiewende, sondern auch ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Standortwahl für die produzierende Wirtschaft. Der Standort des Müllkraftwerkes Schwandorf war deshalb als Veranstaltungsort gewählt worden, weil hier die Themen Abfall und Energie seit Jahrzehnten eng verbunden sind. So stellten ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll und Paul Altmann von "Nabaltec" mit ihren Beiträgen "Optimale Standortentwicklung durch Angebot von Energie aus Abfall" und "Praxisbeispiel für die Nutzung von Energie aus Abfall durch einen Betrieb der Chemischen Industrie" die Kooperation vor. Für die Gäste aus ganz Bayern waren die Vorträge und die geschilderte Zusammenarbeit von ZMS, Nabaltec und der Fernwärmeversorgung Schwandorf informativ. Professor Dr. Mario Mocker von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden moderierte das Forum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.