Blasmusik in allen Facetten

Johann Mulzer (sitzend, Zweiter von links) führt für eine weitere Amtsperiode die Neukirchener Blaskapelle. Lob gab es von den beiden Schirmherrn des 40-jährigen Gründungsfestes, Landrat Thomas Ebeling (rechts) und Oberbürgermeister Andreas Feller (links daneben). Bild: tgr
Lokales
Schwandorf
19.03.2015
4
0

Das große Fest "steigt" im August. Dann wird Neukirchen zum Jubiläum der Blaskapelle landkreisweit drei Tage lang im Mittelpunkt stehen. Vielleicht gibt es dazu auch ein Novum.

Das 40-jährige Bestehen der Neukirchener Blasmusik wirft seinen Schatten voraus. Vom 7. bis 9. August feiert die Kapelle "St. Martin" im Zuge eines Kreismusikfestes ihr Vereinsjubiläum. Für jeden Blasmusik-Fan werde an den drei Tagen etwas geboten, zeigte sich der Vorsitzende Johann Mulzer bei der Jahreshauptversammlung überzeugt.

Die Auftragslage im Jahr 2014 mit rund 35 Auftritten bezeichnete er in seinem Bericht als "zufriedenstellend". Die Anzahl der Vereinsfeste in der Umgebung sei sehr gering gewesen und Volksfestauftritte würden auch immer seltener, so Mulzer. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist die Jugendarbeit. Es sei geplant, eine neue Jugendgruppe aufzubauen. "Dies scheitert zurzeit nicht an den Kindern, sondern daran, dass nicht genügend Ausbilder vorhanden sind", betonte der Vorsitzende. Dennoch wolle man demnächst eine neue Jugendgruppe ins Leben zu rufen. Kapellmeister Gerald Bink berichtete von 82 Musikproben im Jahr 2014. Der Kapelle gehören 35 Musiker an. Ein Schwerpunkt im abgelaufenen Vereinsjahr war die Integrierung der Nachwuchsgruppe in die Hauptkapelle. Dafür wurde der Schwerpunkt zur bayerischen Volksmusik und der Böhmisch-Mährischen Blasmusik hin verlagert.

Landrat Thomas Ebeling zeigte sich beeindruckt von der großen Anzahl an Auftritten. Ihr guter Ruf, so der Landrat, reiche weit über die Landkreisgrenze hinaus. Sehr gern habe er die Schirmherrschaft für das "40-Jährige" übernommen, betonte er. Auch OB Andreas Feller war beeindruckt vom Vereinsgeschehen. Die Kommune könne stolz sein, einen solchen musikalischen Botschafter zu haben. Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzender Johann Mulzer, zweiter Vorsitzender Simon Ott, Kassier: Andreas Schlosser, Schriftführer Stefan Graf, Beisitzer Gerald Bink, Wolfgang Bink, Josef Rester, Johann Schlosser, Johann Wagner und Josef Zitzler, Kassenprüfer Georg Rester und Peter Mulzer.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.