Buch vereint amüsante Schwandorfer Episoden
"Oberpfälzer Schmankerln"

Das Bläserensemble der Stadt eröffnete die Buchvorstellung in der voll besetzten Spitalkirche. Bilder: rid (2)
Lokales
Schwandorf
11.12.2015
3
0
"Sei vorsichtig, sonst kommst du in die Schmankerln", war einmal ein geflügeltes Wort an den Schwandorfer Stammtischen. In amüsanten Episoden berichtete die Tagespresse regelmäßig über mehr oder weniger wahre Begebenheiten. Auch wenn keine Namen fielen, konnte der Leser ahnen, wer gemeint war. Unbekannt geblieben sind bis heute die Autoren. Stadtarchivar Josef Fischer fasste die "Oberpfälzer Schmankerln" von 1953 bis 1955 in einem Buch zusammen, das er am Dienstag in der Spitalkirche vorstellte. Das 128-seitige Werk ist in einer Auflage von 750 Stück erschienen und kostet 10 Euro.

Das Besondere an den Geschichten sind die dazu gehörigen Karikaturen von Elisabeth Stich, die nach dem Krieg an der Oberrealschule Kunstunterricht erteilte und später ein Maleratelier betrieb und Bücher illustrierte. Gleichzeitig entwarf sie zu den "Schmankerln" passende Karikaturen zur Veranschaulichung.

Die Künstlerin starb am 1. Januar 2000 im Alter von 85 Jahren in einem Pflegeheim in Neustadt an der Aisch. Ihre Ehe mit Walter Nitsch war kinderlos geblieben . Das Erbe traten die beiden Neffen Dr. August Stich und Dr. Klaus Stich an. Sie erteilten die Freigabe zur Veröffentlichung der Karikaturen im nun erschienen Buch "Oberpfälzer Schmankerln". Beide waren am Dienstag auch zur Buchvorstellung in die Spitalkirche gekommen. Zweite Bürgermeisterin Ulrike Roidl wertete den Besucherandrang als Beweis für das große Interesse an früheren Episoden und Geschichten. Weil die "Schmankerl-Serie" bis in die 1970er Jahre hinein erschien, lagert im Stadtarchiv noch genügend Material für weitere Bücher. Wenn sich die Erstauflage gut verkauft, will Fischer nachlegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.