CSU ehrt Andrea Zurek und Georg Hottner
Arbeit gewürdigt

Die CSU ehrte die ausgeschiedenen Stadträte Andrea Zurek (Sechste von links) und Georg Hottner (Fünfter von links). Für den Einsatz dankten (von links) Florian Peter, Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf, FU-Vorsitzende Sonja Dietl, Stadtrat Franz Radlinger, Marco Schindler, Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer, Kreisvorsitzender MdL Alexander Flierl und Oberbürgermeister Andreas Feller. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
10.10.2014
63
0
Der CSU-Ortsverband würdigte beim Herbstfest am Samstag im Sperl-Stadl den Einsatz der ehemaligen Stadträte Andrea Zurek und Georg Hottner. Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer und Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf ehrten die beiden Kommunalpolitiker für ihre Leistung. Wopperer erinnerte daran, dass Georg Hottner 40 Jahre dem Stadtrat angehörte. Wenn sich Hottner eine Meinung gebildet habe, sei er davon kaum abzubringen gewesen, sagte Wopperer. Georg Hottner war zur letzten Kommunalwahl nicht mehr angetreten. In zahlreichen Ehrenämtern ist Hottner aber immer noch aktiv. Andrea Zurek hatte seit 2003 Sitz und Stimme im Stadtrat. Sie setzte sich vor allem für soziale Belange ein, unter anderem als Sprecherin im Alten- und Pflegeheimausschuss. Die beiden hätten den Wahlslogan "Näher am Menschen" gelebt, sagte Englhardt-Kopf.

Auch CSU-Kreisvorsitzender Alexander Flierl lobte die Geehrten. In der Landkreispolitik komme der Schwandorfer CSU als größtem Ortsverein besondere Bedeutung zu. Oberbürgermeister Andreas Feller bedankte sich bei Zurek und Hottner für die geleistete Arbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.