Da Huawa, da Meier und I drehen sich nicht "wias Fahnerl auf dem Dach" - Mit Lebensfreude ...
Durchs "scheene Bayernland strawanzen"

Lokales
Schwandorf
19.10.2014
1
0
Sie nennen sich selbst "Strawanzer" und sind unterwegs "im scheenan Bayernland" , um die Menschen mit ihrer Lebensfreude zu beglücken. Am Freitagabend sangen und spielten "Da Huawa, Da Meier und I" vor 600 Besuchern in der Oberpfalzhalle ihre "ehrlichen Lieder über das stinknormale, wunderscheene Lebn".

Mit der Entdeckung des "runden Würfels" haben die drei Burschen das "Boygroup-Image" endgültig ablegt und sind erwachsener geworden. In ihrem Programm "D 'Würfel san rund" schauen sie über den Tellerrand hinaus und haben nur Kopfschütteln übrig für Menschen, "die bei uns im Bayernland unzufrieden sind".

Das neue Programm des Trios strotzt vor Lebensfreude. "Da Huawa" erzählt von seinem Tagesablauf, "der erst am Nachmittag beginnt". Dann "strawanzn" sie ein wenig umeinander und singen den Leuten abends vor: "So an Job wia mia ham". Christian, Matthias und Siegi machen dem Publikum klar, "wie guad es uns doch eigentlich im scheena Bayernland geht". Trotzdem gebe es immer wieder Leute, "die sich dunkle Gemütswolken vor ihr Hirnkastl schieben". Und dann weht da noch der Wind! Wenn der sich dreht, "dann drehen sich alle mit wias Fahnerl auf dem Dach", die Politiker, Sterneköche, Lobbyisten und Banker, "wenn sie a nur bisserl mehr Profit daschmeggan". Zum Glück drahn sich "Da Huowa, da Meier und I" nicht mit und bleiben dort, wo sie hingehören . "Da Huawa" an die Gitarre, "da Meier" an den Bass und die Blosn und "da I" an die Percussions. Ihre rhythmischen Lieder eignen sich zum Mitsingen. Der Funke sprang dann auch gleich nach wenigen Takten über.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.