Das christliche Symbol des WAA-Widerstands

Das christliche Symbol des WAA-Widerstands (my) Mit einer beeindruckenden Andacht wurde am Freitag das 30-jährige Bestehen des Franziskus-Marterl im Taxölderner Forst gefeiert. Als christliches Symbol des Widerstands gegen den Bau der Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) errichtet, trifft sich dort die Marterl-Gemeinde mehrmals im Jahr. Die Andacht unter dem großen Kreuz gestalteten die Ruhestandsgeistlichen Richard Salzl (Schmidgaden), Joachim Kendzia (Schönthan) und Andreas Schlagenhaufer (Regenstauf, vorn
Lokales
Schwandorf
04.10.2014
4
0
Mit einer beeindruckenden Andacht wurde am Freitag das 30-jährige Bestehen des Franziskus-Marterl im Taxölderner Forst gefeiert. Als christliches Symbol des Widerstands gegen den Bau der Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) errichtet, trifft sich dort die Marterl-Gemeinde mehrmals im Jahr. Die Andacht unter dem großen Kreuz gestalteten die Ruhestandsgeistlichen Richard Salzl (Schmidgaden), Joachim Kendzia (Schönthan) und Andreas Schlagenhaufer (Regenstauf, vorne, von links). Den musikalischen Part übernahm die Gruppe "I-Tüpfelchen" aus Schwarzenfeld. Über den Verlauf werden wir noch berichten. Bild: Mayer
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.