Demenznetzwerk bietet Tanznachmittag
Musik und Gefühle

"Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt": Das Seniorenorchester der Stadt Regensburg spielte für das Sonnenblumenpaar Hedwig und Eduard Gleixner den Evergreen von Rudi Schuricke. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
26.09.2015
10
0
Hedwig und Eduard Gleixner sind das Sonnenblumenpaar des Demenznetzwerkes "DeNiS" 2015 . Mit einem langsamen Walzer lockte das Seniorenorchester der Stadt Regensburg das Paar auf die Tanzbühne des Turmrestaurants Obermeier in Klardorf. "Musik weckt die Erinnerung an die Jugendzeit", sagt Regina Suttner. Die Netzwerk-Sprecherin organisiert deshalb einmal im Jahr einen Tanznachmittag für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

Wer an Alzheimer erkrankt, verliert sein Gedächtnis. Über die Sprache sind die Menschen kaum noch zu erreichen. Dafür aber über die Musik. "Sie erreicht ohne Umwege über das Denken die Gefühle der Menschen", erklärt Regina Suttner. Schlager und Evergreens nehmen sie mit auf eine Zeitreise zurück in die Jugend, unabhängig von der geistigen und körperlichen Verfassung.

Der Tanznachmittag bot für die 100 Gäste Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen in geselliger Runde zu feiern. Natalia Watke betreibt eine ambulante WG in Klardorf und begleitete die Bewohner zu Fuß "zum Obermeier". Von den Schwandorfer Seniorenheimen ging ein Bus nach Klardorf.

Die dementen Patienten kamen in Begleitung ihrer Angehörigen oder an der Seite von Betreuern des Netzwerkes "DeNiS". Die Kosten für Transport und Musik übernahm das Netzwerk, das vom Bundesfamilienministerium gefördert wird. Ziel der Förderung ist die Bildung und Weiterentwicklung "Lokaler Allianzen für Menschen mit Demenz".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.