Drei Räte wieder das Ziel

Den SPD-Ortsverein Fronberg führen künftig (sitzend von links) Schriftführerin Ingrid Baringer, zweite Vorsitzende Ulrike Roidl und Vorsitzender Xaver Fleischmann sowie Kassenverwalterin Ilona Kneissl. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
31.03.2015
16
0

Xaver Fleischmann war einst Sektionsleiter und später Vorsitzender des vor 20 Jahren wieder gegründeten SPD-Ortsvereins Fronberg. Zwischendurch standen Ulrike Roidl und Ingrid Baringer an der Spitze. Am Freitag ließ sich der 71-jährige Ex-Stadtrat erneut zum Vorsitzenden wählen.

In der vergangenen Stadtratsperiode war der Ortsteil Fronberg mit drei Leuten vertreten. "Da wollen wir wieder hin", nannte Xaver Fleischmann seine Zielvorstellung für den Ortsverein mit aktuell 56 Mitgliedern Er selbst werde zwar nicht mehr kandidieren, aber sich auf die Suche nach "einem Jüngeren" machen, der zusammen mit Ulrike Roidl und Alfred Braun die Fronberger Interessen vertreten könne.

Der Weidener Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch war am Freitag von Berlin direkt nach Fronberg gekommen. Er habe auch für die Maut gestimmt, obwohl er sie für wenig sinnvoll halte, verriet der SPD-Abgeordnete den Mitgliedern. Die Straßennutzungsgebühr sei aber im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Dafür erwartet Uli Grötsch im Gegenzug Unterstützung vom Koalitionspartner beim SPD-Entwurf zum Entgeltgleichheitsgesetz.

Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins Fronberg: Vorsitzender Xaver Fleischmann, zweite Vorsitzende Ulrike Roidl, Kassenverwalterin Ilona Kneissl, Schriftführerin Ingrid Baringer, Organisationsleiter Werner Fleischmann, Beisitzer Karl Schanderl, Alfred Braun, Reinhard Kürzel, Max Dobrogowski, Barbara Roidl, Hans Herbeck und Jürgen Groth. Als Kassenrevisoren stellten sich Gerhard Hottner und Helga Schanderl zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.