Ein breites Betätigungsfeld

Der neue Vorstand der Frauen-Union Schwandorf mit (sitzend von links) Alexandra Graf, Sonja Dietl, Christina Pröls und Martina Englhardt. Stehend rechts Kreisvorsitzende Dr. Susanne Plank. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
22.02.2015
63
0

Auf dem "vorpolitischen Raum" liegt ein Schwerpunkt. Viele Frauen der CSU engagieren sich auch in Vereinen, Elternvertretungen und kirchlichen Verbänden. Das Führungsgremium erhielt bei der Wahl eine Bestätigung.

Am 9. März 1958 schlug im ehemaligen "Katholischen Vereinshaus" die Geburtsstunde des Ortsverbandes der Frauen-Union (FU). Es entwickelte sich in der Folgezeit eine starke und einflussreiche Arbeitsgemeinschaft innerhalb der CSU, die schon einmal bis zu 120 Mitglieder hatte und kontinuierlich im Stadtrat vertreten war. Inzwischen ist es ruhiger geworden um die Gruppierung.

Das eigene Profil

Mitgliederversammlungen der Frauen-Union Schwandorf füllten einst die Säle und waren ein "Muss" für die CSU-Mandatsträger. Bei der Zusammenkunft am Freitag in der Ziegelhütte war die Gruppe der Frauen unter sich. FU-Kreisvorsitzende Dr. Susanne Plank betonte die Bedeutung der CSU-Arbeitsgemeinschaft mit 700 Mitgliedern in 15 Ortsverbänden. Die Frauen-Union unterstütze die Partei auf allen Ebenen, entwickle dabei ihr eigenes Profil und sei zahlreich in den Parlamenten vertreten. CSU-Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf bedankte sich für die Unterstützung bei den vergangenen, "für die CSU sehr erfolgreichen Wahlkämpfen". Seit drei Jahren ist Sonja Dietl Vorsitzende des FU-Ortsverbandes mit aktuell 86 Mitgliedern. Sie zog 2014 gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Martina Englhardt-Kopf in den Stadtrat ein. Die Steuerberaterin sieht die FU heute vor allem im "vorpolitischen Raum" positioniert. Viele der Mitglieder würden sich in Vereinen, Elternvertretungen und kirchlichen Verbänden engagieren und dort vorbildliche Arbeit leisten. Der neu gewählte Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Vorsitzende Sonja Dietl, Stellvertreter Martina Englhardt-Kopf, Alexandra Graf und Christina Pröls, Kassenverwalterin Doris Zugschwert, Schriftführerin Sandra Paulus, Beisitzerinnen Doris Keilberth, Andrea Zurek, Therese Emmerling, Sieglinde Fischer-Hösl und Iris Simbeck. Als Kassenrevisoren stellten sich Ingrid Trautner und Christa Eckardt zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.