Engagement auch im Club

Der Motorsportclub ehrte bei der Abschlussfeier die Clubmeister im "Kart" und im "Motocross".
Lokales
Schwandorf
09.01.2015
6
0

Zunächst ging's vornehmlich ums Geld, jetzt übernehmen die Motocross-Fahrer Verantwortung im Motorsportclub. Vorsitzender bleibt Christian Guder.

Die Steigerung der Mitgliederzahl auf 436 Personen verdankt der Motorsportclub vor allem dem Zulauf bei den Motocross-Fahrern, die alleine 324 Aktive stellen. Positiv wirkte sich ferner die Wiedergründung der Oldtimer-Sparte aus. Der bei der Hauptversammlung am Montag in der Schwefelquelle wieder gewählte Vorsitzende Christian Guder wünschte sich für das neue Jahr einen stärkeren Zusammenhalt der Abteilungen.

Neue Sportgeräte

Immer mehr Motocross-Fahrer schlossen sich dem MSC in den vergangenen Jahren deshalb an, weil sie damit das Trainingsgelände bei Freihöls nutzen konnten. "Verantwortung im Verein aber wollten sie nicht übernehmen", so der Vorsitzende im Rückblick. Dies scheint sich jetzt zu ändern. Bei der Mitgliederversammlung am Freitag waren die Cross-Fahrer stark vertreten und wählten ihre Kandidaten auch in den Vorstand. Ebenso wie die Mitglieder der Kart- und der Oldtimer-Sparte. Angesichts dieser erfreulichen Perspektive will Vorsitzender Christian Guder in diesem Jahr Geld in die Hand nehmen und neue Sportgeräte anschaffen.

Den Präsidenten des ADAC Nordbayern, Herbert Behlert, stimmt das ungebrochene Engagement an der Basis positiv. Bei allen Reformen, die im Dachverband dringend erforderlich seien, müsse der ADAC weiterhin "ein Förderer des Sports" bleiben. Dem Mitglied Max Bink dankte Herbert Behlert für 25-jährige Zugehörigkeit mit einer Urkunde. Stephen Sheppard hat mittlerweile Freunde alter Autos um sich versammelt und die schon einmal existierende "Oldtimer-Sparte" wiederbelebt. Die nächste Zusammenkunft erfolgt am 14. Januar um 18.30 Uhr in der Schwefelquelle.

Das "beste Mitglied"

Bei der Jahresabschlussfeier vor Weihnachten ehrte der Verein die Clubmeister 2014 im "Kart" (Florian Zullufi und Corinna Hirsch) und im "Motocross" (Stefan Meier, Thomas Simbeck, Manuel Hoffmann und Simon Siebauer). Die Auszeichnung "bestes Mitglied" bekamen Evi Hirsch und Christian Glötzl. "Evi Hirsch ist Schatzmeisterin, Trainerin, Begleiterin bei Turnieren und Organisatorin für alles", würdigte der MSC-Vorsitzende ihr Engagement. Christian Glötzl ist langjähriger Kassier der Motocross-Abteilung und habe, wie Christian Guder versicherte, "durch seinen Arbeitseinsatz und seine Anwesenheit viele Probleme auf der Bahn gelöst".
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.