Engagement belohnt

Die Kreuzbergschule zeichnete die besten Absolventen und engagiertesten Schüler aus. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
24.07.2015
31
0

Der Einsatz hat sich gelohnt: 27 von 41 Neuntklässlern an der Kreuzbergschule schafften den "Quali". Die Schüler der Praxisklasse haben ebenfalls Perspektiven.

Die Kreuzbergschule entließ am Donnerstag insgesamt 57 Schüler. 41 aus den beiden neunten Klassen, elf aus der Praxisklasse P 9 und fünf aus dem "Jugendlichen Praxiszug" JPZ 10. 70 Prozent von ihnen beginnen eine Lehre, 20 Prozent gehen weiter auf die Schule und der Rest ist noch auf der Suche.

Beste ausgezeichnet

Rektor Günter Portner sowie die Klassenlehrer Iris Simbeck und Christopher Kraus waren mit dem Abschneiden ihrer Absolventen zufrieden. Von den 41 Neuntklässlern schafften 27 den "qualifizierenden Abschluss", der Rest bekam das Abschlusszeugnis der Mittelschule. Mit der Gesamt-Zeugnisnote "2" schlossen Simon Seifert, Nico Schneider, Nicolas Berger, Kristina Groz, Simon Prögel und Moritz Streit die Mittelschule ab. Beste der Praxisklassen 9 (Klassenlehrer Ingo Pöhlmann) und JPZ 10 (Katharina Lautenschlager) waren Milan Paprika und Vladislaw Schefer.

"Die Schüler der Praxisklassen sind zu 100 Prozent versorgt", stellte Klassenlehrer Ingo Pöhlmann fest. Zwei gehen weiter auf die Schule, der Rest beginnt eine Lehre. Alle elf P-Absolventen verlassen die Schule mit dem Abschlusszeugnis der Mittelschule. Besonderes Engagement zur Bereicherung des Schullebens legte Stefan Heimerl von der P 9 an den Tag. Er erhielt vom Elternbeirat ebenso ein Geschenk wie die besten Absolventen und die Schülersprecher Cornelia Vanjukov und Seifeddine Boukhris.

In Präsentationen und Dankesworten blickten die Schüler und Lehrer auf eine erfolgreiche Schulzeit zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.