Evangelische Gemeinde probt mit Kindern wieder ein Musical - Zehn Wochen fleißig geübt
Mit Petrus und Jesus unterwegs

Im Musical machten sich die Kinder auf eine gemeinsame Reise mit Petrus und Jesus. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
08.04.2015
0
0
"Wie könnte ein interessantes Angebot für jüngere Kinder in unseren Räumen aussehen, welches das besondere Profil der Kirchengemeinde erlebbar macht?" Diese Frage bewegte die Verantwortlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Schwandorf um Jugenddiakon Jürgen Weich. Daraus ist 2008 der Gedanke entstanden, Gruppentreffen am Mittwochnachmittag mit Elementen der musikalischen Früherziehung zu verbinden und ein musikalisches Projekt mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter zu starten. Nach sieben erfolgreichen Reihen gab es nun eine Neuauflage.

Den roten Faden bildete diesmal ein altersgerechtes Musical, mit dem die Kinder Petrus auf seiner spannenden Reise zusammen mit Jesus begleiteten. Zwölf Jungen und Mädchen aus Schwandorf und Umgebung haben in den vergangenen zehn Wochen am Projekt "Kinder & Musik" (KiMu) teilgenommen. Die musikalische Seite beinhaltete verschiedene Einsing-, Rhythmus- und Stilleübungen sowie das Proben der Lieder und Bewegungen aus dem Musical. Das Ziel war eine kleine Aufführung, um ohne unnötigen Druck für die Kinder den Eltern einen Einblick in die Arbeit geben zu können.

Die Kinder zeigten dabei mit Begeisterung, was sie alles gelernt hatten und genossen anschließend das Blitzlichtgewitter und den verdienten, langanhaltenden Beifall. Nach der guten Resonanz und dem Spaß an dem Projekt bei Kindern und Mitarbeitenden ist eine Neuauflage in Schwandorf zum Jahresbeginn 2016 bereits beschlossene Sache. Und wer nicht bis dahin warten will, den bat Weich gleich zum anstehenden Ökumenischen Kinderbibeltag zu Beginn der Osterferien und zur Kinder-Musikfreizeit der Evangelischen Jugend in den Herbstferien.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.