Fachkräftemangel in der Pflege: St.-Barbara-Krankenhaus beteiligt sich an bundesweiter Aktion

Fachkräftemangel in der Pflege: St.-Barbara-Krankenhaus beteiligt sich an bundesweiter Aktion "Mehr von uns ist besser für alle", sagen nicht nur Gewerkschafts-Vertreter, sondern auch die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Barbara. Laut einer Mitteilung trafen sich gestern mehr als 90 von ihnen um 13 Uhr vor dem Haupteingang, um sich an der bundesweiten Aktion "162 000 für 162 000" zu beteiligen. Laut Verdi fehlen an deutschen Krankenhäusern derzeit rund 162 000 Vollzeitstellen, davon allein 70 000 in d
Lokales
Schwandorf
25.06.2015
0
0
"Mehr von uns ist besser für alle", sagen nicht nur Gewerkschafts-Vertreter, sondern auch die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Barbara. Laut einer Mitteilung trafen sich gestern mehr als 90 von ihnen um 13 Uhr vor dem Haupteingang, um sich an der bundesweiten Aktion "162 000 für 162 000" zu beteiligen. Laut Verdi fehlen an deutschen Krankenhäusern derzeit rund 162 000 Vollzeitstellen, davon allein 70 000 in der Pflege. Aber auch bei Ärzten, im Funktionsdienst, im medizinischen Dienst, bei den Haustechnikern, in der Verwaltung und im Wirtschaftsdienst der Krankenhäuser würden Kollegen gebraucht. Vor Ort wiesen Dr. Martin Baumann, Geschäftsführer des Krankenhauses St. Barbara, und MAV-Vorsitzender Günter Edenhart mit den Mitarbeitern auf den Mangel an Fachkräften hin. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.