"Falun-Gong-Gruppe" wirbt um Unterstützung
Offener Protest

Lokales
Schwandorf
03.11.2015
3
0
Min Teng-Schwägerl, Sprecherin der Falun-Gong-Gruppe in der Oberpfalz, wirft dem früheren chinesischen Staatschef Jiang Zemin Völkermord, Folter und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor und fordert die Verhaftung des Ex-Diktators. Dafür warb sie am Samstag auf dem Marktplatz um Unterschriften.

Es geht um die Verfolgung von Millionen von Falun-Gong-Praktizierenden. Das damalige Staatsoberhaupt Jiang Zemin verbot 1999 diese religiöse Bewegung und ließ die Anhänger verhaften. Noch schlimmer: Tausende wurden umgebracht und ihrer Organe beraubt, so Min Teng-Schwägerl. China habe mit einem gewerblichen Organhandel begonnen und begüterten Ausländern innerhalb von vier Wochen Herz-, Leber-, Lungen-, Nieren- und Bauchspeicheldrüsen-Verpflanzungen in Aussicht gestellt. Für diese Verbrechen solle Jiang Zemin angeklagt werden, fordert die Gruppe.

Die Falun-Gong-Anhänger bekommen Unterstützung vom europäischen Parlament, das seine "tiefe Besorgnis angesichts der anhaltenden und glaubwürdigen Berichte über systematische, vom Staat gebilligte Organentnahmen an Gefangenen ohne Einwilligung der Betroffenen" zum Ausdruck bringt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.